Was nun?

Ich schreibe euch schon wieder, sorry;)

Hier ist die Folge der Geschichte (nur ausnutzen) (seine Nummer)...



Heute war eine Party, wo mein Schwarm anwesend war.

Das Mädchen aus meiner Klasse steht ja auch auf ihn, doch durch irgendein Missverständnis(unwichtig) haben wir beide, Augen in Augen erfahren, dass die andere auf denselben Typen steht. Es war sehr unangenehm...



Und ein anderes Mädchen von der klasse, das auch mit mir befreundet ist, hat meiner Konkurrentin heimlich vorgeschlagen, sich an ihn ranzumachen an dem Abend (was aber nicht viel gebracht hat, da er kaum 10 min später weg war). Sie meinte dann zu mir es wäre gerecht, wenn meine Rivalin ihn "abbekommt", da sie viel länger auf ihn steht als ich usw.

Ich habe nichts gesagt, doch meinen Teil dazugedacht:

sie reden so, als wäre es nur eine einseitige Wahl, bzw. als würde es gar nicht auf SEINE Meinung ankommen,sondern nur auf: wer ihn "bekommt".



Es war mir so unangenehm, da ich keine "sensationsgeile Klasse" will, die Gerüchte verbreitet, von wegen es wäre ein Kokkurenzkampf zwischen uns, musste ich die Situation retten indem ich ihr sagte, dass ich ihn einfach nur süss finde und mehr nicht. Sie war froh und erleichtert und ich auch.



Hinzu kommt, dass ich diese Klasse bald nicht mehr habe, da ich die Schule wechseln muss.

Das heisst eigentlich könnte es mir egal sein, wenn sie sauer auf mich wäre wenn sich was zwischen meinem Schwarm und mir entwickeln würde, da ich sowieso nix mehr mit ihr zutun hätte?



Oder isses jetzt so klar, wie für meine andere Freundin, dass ich ihn sofort vergessen und auf ihn verzichten soll, nur weil die andere auch auf ihn steht?



Ich bin wirklich nicht so gut drauf,

Wie ich in meinen vorherigen Nachrichten schon betont habe, hatt ich oft Pech mit den Männern und auch jetzt hab ich das Gefühl, dass ich sowieso nicht gewinnen kann, weil ich nicht weiss WIE ich ihn kennenlernen soll...und jetzt sitz ich vorm PC und mal mir vor, wie die beiden zusammen sind:(



Ich will nicht aufhören zu kämpfen, das kann ich nicht zulassen, wie oft in meinem Leben musste ich schon auf Jungs verzichten, die ich interessant fand (ich rede nicht von notgeilen Jungs die mit mir in die Kiste wollen) aus irgendeinem Grund aus immer?

So oft schon.

Es scheint mir so, als wäre ich psychisch schon darauf eingestellt, die nächste Enttäuschung verkraften zu müssen.

Ich weiss einfach nicht was ich machen soll, ich würde ihn so gerne kennenlernen nur um in ETWA einschätzen zu können, wie wir zueinander stehen und wie es zwischen uns wäre.

Was nun?

Bitte helft mir:(

Herzliche Grüsse

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Erforschen

Liebe Cynthia

Schön, dass du wieder schreibst;) Das bedeutet ja auch, dass dich momentan einiges bewegt.

Es scheint als steckst du in einem Dilemma fest, das dir nur noch die Wahl lässt zwischen Kämpfen oder Aufgeben. Die ganze Angelegenheit gleicht einer Schlacht mit dem Ziel zu erobern und sich als Gewinnerin mit der Trophäe "Kerl" zu schmücken, während die Konkurrenz in Enttäuschung und Schmach versinkt. Das ist heftig. Und betrachtet man diesen Wettkampf noch etwas näher, dann ist nicht auszuschliessen, dass zu unlauteren Mitteln gegriffen wird.

Und weisst du was mir auffällt bei der Sache: Du und deine Konkurrentin stecken da ganz viel Energie hinein - an Worten, an Gedanken, an Taten. Der eigentliche Typ - um den es geht - tut gar nichts und macht sich aus dem Staub und findet es womöglich noch amüsant und schmeichelhaft, dass er so heiss begehrt ist. Sorry wenn ich es so formuliere. Aber besinn dich auf dein eigentliches Ziel.

Ignorier die vermeindliche Konkurrenz. Dein Ziel: den Typ für den du schwärmst einfach mal erleben so wie er ist und denkt. Finde heraus was er gerne unternimmt. Vielleicht macht er eine Sportart. Lad ihn ein, dass ihr euch gemeinsam dort mal trefft. Vielleicht hat er ein Hobby, das du mit ihm teilst. Gemeinsame Interessen geben Gesprächsstoff und können verbinden. Und übrigens - schau es mal so an, du kannst nur dazugewinnen, wenn du etwas unternimmst, schaffst du dir damit mehr Klarheit. Und lass anstelle von Kampf die Neugier treten. Sei eine forsche Forscherin! Herzliche Grüsse