Wie kann ich Mutter von meinen Sorgen erzählen?

Hallo :) Ich möchte meiner Mutter erzählen dass ich sehr wahrscheinlich Borderlinerin bin, und sie fragen, ob ich mit ihr einen Test machen lassen kann. Denn ich habe gemerkt, dass ich mich in der Schule nicht mehr gut konzentrieren kann und nur noch an eines Denken muss: "Suizid, Zukunft, Ritzen" Das stresst mich sehr, und ich habe mal gelesen, dass man nur einen Test machen sollte wenn das "Berufsleben" und die "Kontakte" darunter leiden. Das ist bei mir SEHR stark der Fall. Jetzt ist meine Frage: Wie kann ich es ihr sage? Wie kann ich ihr meine Gefühle, meine Gedanken erklären, ohne das sie anfängt zu lachen? Meine Eltern nähmen mich eben sehr selten ernst, da ih für sie immer die lebenslustige Anja bin. Doch innerlich zerbreche ich fast. Und auch bei verschiedenen anderen Sachen denken sie immer, ich schaffe das nicht, oder sie denken ich steuere mich zu sehr in dieses Thema rein, etc. Wie kann ich ihnen (eigentlich nur meiner Mutter) von meinen Sorgen erzählen?  Vielen Dank schon mal im Voraus! :)

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Sag ihr, dass du über etwas Wichtiges reden möchtest

Liebe Anja

Ich finde es sehr stark von dir, dass du dich entschlossen hast mit jemandem darüber zu reden. Es braucht viel Kraft sich jemandem zu öffnen und anzuvertrauen. Schön, dass du dich nun deiner Mutter anvertrauen willst. Ich würde einen passenden Moment abwarten, wo deine Mutter genug Zeit zum reden hat. Sag bereits zu Beginn des Gespräches, dass dir dieses Thema sehr wichtig ist und du Angst hast, dass sie dich auslacht. Wenn du ihr das bereits am Gesprächsanfang sagst, merkt deine Mutter wie bedeungsvoll dieses Gespräch für dich ist und wird bestimmt nicht lachen. Gefühle in Worte auszudrücken kann manchmal gar nicht so leicht sein. Du kannst auch schon in deinem Zimmer etwas üben, wie du deine Gefühle am besten erklären möchtest, dann fühlst du dich beim Gespräch mit deiner Mutter etwas sicherer. 

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten