Wie kann ich Narben loswerden?

Ich habe Narben vom SVV und kann einfach nicht mehr mit ihnen leben. Alle in meiner Umgebung (bei denen ich mich traue sie zu zeigen) finden sie total schlimm und vermeiden es, dass ich sie ihnen zeige etc. Sonst sind sie mir total peinlich und erinnern mich an die schweren Zeiten. Ich muss sie weghaben.

Jetzt weiß ich nicht, wie am besten...

Tattoos? Ist das schlau über Narben? Es sind jetzt keine richtig großen Narben, sondern nur so zwei Millimeter Durchmesser und etwa einen halben Zeigefinger lang. Ich bin gerade in der letzten Klasse - wäre es da schlimm, wenn ich an beiden Unterarmen etwa handflächengroße Tattoos habe? Fänden das die Lehrer schlimm?

Ich habe aber auch von Dermabrason gehört - sollte ich so etwas ausprobieren? Wird so etwas von der Krankenkasse finanziert oder muss ich das aus eigener Tasche bezahlen?

Werde ich einmal einen Job kriegen mit den Narben oder - sollte ich es tun - mit Tattoos?

Ich weiß nicht mehr weiter... Aber ich muss etwas dagegen tun.

Danke fürs Lesen!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Lass dich von einer Hautärztin beraten

Liebe Mara

Deine Narben erinnern dich an düstere Zeiten und sie stossen bei deinen Freunden auf Ablehnung – es ist daher verständlich, dass du sie loswerden willst!

Das mit dem Tätowieren über deine Narben würde ich mir gut überlegen, du könntest es später bereuen. Und klar, es könnte schon sein, dass gewisse Lehrer Tätowierungen nicht so toll finden und auch die Jobsuche könnte schwieriger sein, wenn du grosse Tattoos an den Armen hast. Du müsstest dir schon sicher sein, dass du die Tätowierungen auch willst. Und es ist gar nicht bei allen Narben möglich, etwas darüber zu tätowieren. Du müsstest dich dafür bei einem seriösen Tätowierer beraten lassen und er müsste schauen, was für ein Bild überhaupt möglich wäre und mit welchen Farben. Die Narben müssten wie ein Teil des Bildes sein und du könntest daher nicht jedes Motiv in jeder Farbe tätowieren lassen. Und es könnte durch die Narben auch etwas schief laufen. Was noch dazu kommt, ist dass das Tätowieren auf Narben sehr schmerzhaft ist.

Ob Dermabrasion für dich in Frage kommen könnte, klärst du am besten bei einer Hautärztin ab. Lass dich generell von einer Hautärztin beraten, was es für Möglichkeiten gibt. Vielleicht kann sie dir Methoden oder Narbencremes empfehlen. Ob das von der Krankenkasse bezahlt wird, kann ich dir nicht sagen, das müsstest du bei der Kasse anfragen. Du könntest auch schon mal eine Narbencreme in einer Apotheke besorgen bis du einen Termin hast und die Creme schön regelmässig auf die Narben auftragen.

Lass dich auf jeden Fall beraten beraten. Es könnte aber schon die Möglichkeit bestehen, dass man die Narben trotz allem noch etwas sieht. Dann könntest du deine Narben etwas kaschieren, z.B. mit schönen Armbändern oder einer Uhr. Und du müsstest lernen, zu deinen Narben zu stehen. Du hattest eine schwere Zeit – das ist nun Mal ein Teil von dir und deiner Geschichte. Das macht dich als Mensch aus. Die schweren Zeiten gehören genauso zu dir wie die guten Zeiten. Das alles formt dich als Person.

Rebecca

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten