Wie kann ich meinem Ex-Freund helfen?

Wie soll ich mit meinem Exfreund umgehen, der sich jetzt nach 2 Jahren Beziehung von seiner Freundin getrennt hat und sich bei mir hilfe sucht, wenn ich selbst einen neuen Freund habe ?

Ich weiß nicht warum er schluss gemacht hat, er will es mir auch nicht genauer sagen, er meint nur es liege an ihm. Ich persönlich bin der überzeugung dass sie ihm verdammt gut getan hat. Er hat sich durch ihre hilfe nicht mehr geritzt und war viel glücklicher und jetzt redet er wieder viel vom freitod. Wie kann ich ihm nur helfen?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Magst du helfen?

Hallo Kara

Bevor wir zu der Frage kommen, wie du deinem Exfreund helfen kannst, möchte ich dir die Frage stellen: Magst du ihm denn überhaupt helfen? Hast du die Energie dafür und bist du die richtige Person, weil du ein gutes Verhältnis zu deinem Exfreund hast?Du deutest auch an, dass es hier vielleicht ein Problem gibt, weil du ja einen neuen Freund hast. Sprich auf jeden Fall auch mit deinem Freund darüber. Falls du deinem Exfreund nicht helfen magst/kannst, ist das auch ok. Erkläre ihm, weshalb das nicht möglich ist und  überleg mit ihm, wo er sich Hilfe suchen könnte (vielleicht auch professionell bei einem Therapeuten oder einer Therapeutin). Wenn du deinem Exfreund helfen magst und das deine aktuelle Beziehung nicht gefährdet, finde ich das sehr gut!

Nun zu deiner eigentlichen Frage: Wie kannst du ihm helfen? Es ist sehr schwierig, deinem Exfreund eine angemessene Hilfe zu bieten, wenn er einerseits Hilfe von dir möchte, aber andererseits nicht darüber spricht, was eigentlich passiert ist. Du darfst ihm das auch ruhig sagen, dass es schwierig ist. Und du kannst ihn auch mal fragen, welche Form von Hilfe ihm dann gut tun würde?

Bestimmt bist du sehr besorgt, wenn er vom Freitod spricht. Magst du nachfragen, wieso er sterben möchte? Du kannst ihm sagen, dass es dir grosse Sorgen bereite, dass er vielleicht sterben möchte und dass dich das unendlich traurig machen würde. Versuche etwas Perspektive mit ihm zu finden. Frag ihn, was ihn am Leben hält und hilf ihm Dinge zu finden, die das Leben lebenswert machen.

Nicht nur das Reden ist eine gute Hilfe. Unternehmt gemeinsam Aktivitäten, die Spass machen und bei denen man abschalten kann, zum Beispiel schwimmen gehen, Ballsportarten spielen, wandern, ins Kino oder an ein Konzert gehen. Nimm ihn unter Leute!

Alles Gute,

Sophia

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten