Wie komm ich aus der Hölle hier raus?

Hallo bin 15 und ich dachte ich melde mich mal weil ich mit meinem Leben nich mehr klar ´komm.

Ich hasse mich selbst und deswegen verstümmel ich mich. Ich schneide mich manchmal sehr tief und mach es seit ich 10 bin. Mein Vater hat mich jahrelang missbraucht ich bekomm diese bilder nicht aus dem kopf. Ich kann niemanden an mich heran lasssen. Kanns nich ertragen wenn mir jemadn zu nahe kommt.  Es ist oft passsier irgendwann hab ich aufgehört zu zählen. Er is auch sehr gewaltätig er hat mich schon krankenhausreif geschlagen. Meine Mutter hat sich umgebracht. Ich hatte sie damals gefunden. Ich werde den anblick niemals vergessen.

Ich schlafe nachts kaum weil ich angst habe zu träumen. Zur Schule gehe ich kaum noch. Vor kurzem war ne lehrerin bei mir zu haus. Ich habe sie zwar gesehen aber ich konnte sie nich reinlassen weil mein Vater vorher wieder gesoffen hatte und es in der wohnung aussah als hätte eine bombe eingeschlagen.

Könnt ihr mir sagen was ich machen kann? Wie komm ich aus der Hölle hier raus? Ich kanns nich mehr ertragen benutzt zu werden. Wenn das so weiter geth halte ich es nich mehr aus.

BITTE HELFT MIR!

ILKA

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Du musst nicht in der Hölle bleiben

Liebe Ilka

du merkst, ich habe zu deinem Schutz deine Anfrage verändert. Was hindert dich daran, die Hölle zu verlassen? Du hast die Lehrerin vor der Tür und weisst, wenn sie sehen würde, wie es bei dir zuhause zu und hergeht, würde sie das Jugendamt einschalten. Du musst wegen Verletzungen ins Spital und dort sind die Aerzte ja nicht blind, die sehen, dass du geschlagen wurdest. Es wäre ganz einfach die Kinderschutzgruppe einzuschalten und Fachleute an deine Seite zu stellen. Aber das geschieht nicht, weil du deinen Vater schützt. Du verhinderst, dass dir irgend jemand von aussen helfen kann.

Du hast 10 Jahre versucht, mit allem alleine klar zu kommen. Das war zuviel und ist auch gar nicht möglich. Ein Kind kann nicht mit allem alleine zurecht kommen. Du musst dir also eingestehen, dass du das alleine nicht packst.

Es sind genau diese Leute, die dir den Weg aus der Hölle zeigen können, deine Lehrerin, die Aerzte. Nur bleibt da die Riesenangst, was nach der Hölle kommt - nicht wahr? Da werden Leute sein, die eine Beziehung zu dir aufbauen wollen, die dich verstehen wollen und dir dadurch nahe sind. Leute, die dein Vertrauen wollen und wollen, dass du dich auf sie einlässt und dich auf sie verlässt. Das wird sehr schwierig werden für dich, weil es neu ist und du schlechte Erfahrungen gemacht hast. Es wäre aber ein anderes Leben, ein Leben in dem du immer noch Probleme hast, die gehen nicht einfach so weg. Immerhin wäre es ein Leben, das Lichtblicke beinhaltet und wo du lernen könntest, dich selber lieb zu haben. Du bist stark, du hast so viel durchgestanden. Benutze jetzt deine Stärke für einen Neuanfang ausserhalb der Hölle. Sei mutig und rede nicht nur hier im Netz sondern mit Leuten in deiner Umgebung über deine Situation. Geh das Risiko ein, dass sich jemand um dich kümmert!

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten