Wie werde ich Selbstmordgedanken los?

wie werde ich selbstmordgedanken los?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Es ist nur ein Gedanke. Aber auch ein Signal.



Liebe Lena



Selbstmordgedanken sind etwas, das viele Menschen kennen. Es spricht nur kaum jemand darüber. Denn bei den meisten schiessen die Art Gedanken zwar in den Kopf, doch sie sind auch gleich wieder weg. Man ist zwar in einer wirklich schweren oder sogar unaushaltbaren Situation, doch wenn so ein Gedanke kommt, wischt man ihn wieder zur Seite. Und das ist auch okay so. Das Leben kann sehr schwer sein und es ist normal, dass solche Gedanken aufkommen. Doch man sollte sich nicht in diese Gedanken vertiefen. Oder denken "Wenn ich so was denke, dann ist es wirklich schlimm um mich bestellt. Dann ist das wirklich meine einzige Lösung." Der Gedanke ist nicht ein Beweis für irgendwas. Es ist schlussendlich nur ein Gedanke. Aber natürlich ein Signal, dass Du Dein Leben im Moment gerade wirklich schlecht aushaelst.

Und als das solltest Du den Gedanken auch wahrnehmen: nur ein Gedanke. Wisch ihn weg und denke: "Aha da ist dieser Gedanke wieder, verständlich in meiner Situation". Was Du tun solltest, ist alles dafür zu tun, dass es Dir wieder besser geht. Dass Du das Leben, so wie es jetzt ist, nicht mehr willst, ist Dein gutes Recht. Dann solltest Du darum kämpfen, dass es besser wird. Denn es ist Dein Leben und Du hast alles Recht der Welt, es Dir so einzurichten, dass es Dir einigermassen gut geht. Was tut Dir gut? Wer tut Dir gut? Was kannst Du gut und macht Dich stolz? Konzentrier Dich auf diese Sachen. Schreib Dir eine Liste, mit diesen positiven Dingen und ergaenze sie immer weiter. Sprich auch unbedingt mit Menschen um Dich herum, darüber, wie es Dir geht. Du musst nicht Dein ganzes Innenleben auf einmal rauslassen. Aber probiere immer ein bisschen ehrlicher darüber zu werden, wie es Dir geht.

Wenn Du alleine nicht aus diesen Gedanken rauskommst, musst Du Dir Hilfe suchen. Du solltest Dir psychologische Hilfe suchen, so wie Du zum Arzt gehst, wenn es Dir koerperlich nicht gut geht. Falls Du das schon tust und es Dich nicht weiterbringt, dann such weiter nach Fachpersonen und Wegen, die Dir helfen. Du hast wirklich das Recht darauf, Hilfe zu bekommen und dass es Dir gut geht. Oder wenigstens besser als jetzt.

Ich wuensche Dir alles Gute und sei weiterhin so stark und tapfer, wie Du es bis jetzt bist.

Liebe Grüsse, Mika

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten