Wieso werde ich eigentlich gemobbt?

Hallo liebes Kopfhoch-Team

Wieso werde ich eigentlich gemobbt? 

Diese Frage stelle ich mir seit der ersten Primar, nun bin ich in der zweiten Sek, also seit 9 Jahren. Ich frage mich, was ich dagegen tun kann.

Lg

Lisa

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Breche die Verhaltensmuster

Liebe Lisa

Da ich deine genaue Situation (von wem, auf welche Art du gemobbt wirst usw.) nicht kenne, kann ich nicht beurteilen, weshalb du gemobbt wirst. Es ist aber auch häufig so, dass man schon nach kurzer Zeit (und nach so vielen Jahren schon gar) nicht mehr sagen, weshalb es eigentlich dazu gekommen ist.

Häufig hat Mobbing eine sehr belanglose Ursache: Z.B. hat sich einer deiner Mitschüler, der bei den anderen Kindern sehr beliebt ist, ab einer Kleinigkeit von dir gestört. Deshalb hat er dich begonnen zu ärgern und die anderen Kindern mitgezogen. So hat sich dann über die ganzen Jahre ein Muster entwickelt, auf welche Art du gemobbt wirst und wie du darauf reagierst. Dieses Muster führt dazu, dass das Mobbing immer weitergeht. Zum Beispiel könnte es sein, dass deine Mitschüler blöde Sprüche darüber machen, wie du etwas machst (z.B. vorlesen), was dazu führen könnte, dass du ausrufst oder zu weinen beginnst. Deine Reaktion auf das Mobbing würden sie lustig finden und weitermachen.

Es kann hilfreich sein, wenn du dir selbst versuchst eine Antwort zu finden, woran es liegen könnte. Zudem frag doch mal bei einer Vertrauensperson (Lehrer, Mitschülerin usw.) nach, woran es liegen könnte. Konzentriere dich aber nicht zu fest darauf, WESHALB du gemobbt wirst. Es kann sehr gut sein, dass du überhaupt nichts dafür kannst. Viel wichtiger ist, WIE du nun mit dieser Situation umgehst!

Wie ich bereits geschrieben habe, hat sich dass Mobbing wohl durch einen Kreislauf entwickelt, zwischen dem Verhalten der Mitschülern, die dich mobben und deiner Reaktion darauf. Möglicherweise reagierst du immer gleich, was deine Mitschüler weiter ankurbelt. Breche diesen Verhaltens-Reaktions-Kreislauf, in dem du unerwartet reagierst. Falls du zum Beispiel üblicherweise lieb sagst, sie sollen aufhören, werde wütend oder reagiere nicht auf sie und umgekehrt. 

Lass dich nicht unterkriegen! Versteife dich nicht auf die Leute, die dich mobben und schenke ihnen so wenig Beachtung wie möglich. Akzeptiere nicht, dass du gemobbt wirst. Suche Kontakt zu anderen Gleichaltrigen (z.B. nicht aus der Schule, sondern von einem Hobby).

Viel Glück,

Sophia

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten