Wir können nicht ohne einander!

Hallo Laura,

Danke für deine Antwort. Ich möchte auf der einen Seite weg von ihm, aber auf der anderen Seite liebe ich ihn über alles. Ich habe glaube ich Angst davor, etwas zu verpassen in meinem Leben, wenn ich dauerhaft mit einer Person zusammen bin? Mit ihm keinen Kontakt haben, dass geht vielleicht ein paar Tage gut, aber dann hält einer von uns die Sehnsucht nicht mehr aus und meldet sich. Wir können nicht ohne einander. Ich will nicht ohne ihn sein, aber jeden Tag streiten ist doch auch nicht schön, und belastet mich sehr.

Ich hoffe du verstehst mich.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Offen miteinander reden

Liebe Charline

Klar versteh ich dich! Es ist sehr unangenehm zu streiten. Streitet man dann noch mit einer Person , die man liebt, ist dass doppelt so schlimm und belastend. Wenn du ihn über alles liebst, sehe ich nicht ein, warum du dich von ihm trennen sollst. Es muss ja nicht heissen, dass ihr für immer zusammen bleibt und du nie wieder einen anderen Freund haben wirst und somit etwas verpasst. Ihr habt es mehrmals versucht euch nicht zu hören und es hat nicht geklappt. Das ist für mich ein Zeichen, dass ihr eure Beziehung eigentlich fortsetzen wollt... Aber wenn ihr zusammen bleiben wollt, müsst ihr beide an eurer Beziehung arbeiten. Ihr streitet viel und das tut euch nicht gut. Setzt euch zusammen und überlegt wie ihr dieses Problem in Zukunft angehen wollt. Weniger zu streiten ist kein einfaches Ziel, aber es ist möglich das zu erreichen. Es ist wie wenn ihr gemeinsam einen Berg besteigen wollt... es werden immer wieder Momente kommen, wo jemand erschöpft ist oder der Weg sehr steil wird. Aber wenn ihr euch gegenseitig unterstützt, erreicht ihr euer Ziel. Wichtig ist, dass ihr offen miteinander redet. Sagt frühzeitig, wenn euch etwas stört... somit könnt ihr einen grossen Streit vermeiden. Um etwas mehr Klarheit in eure Beziehung zu bringen und Streitereien vorzeitig vorzubeugen, könntet ihr euch ja ein Mal pro Woche Zeit nehmen um kurz über eure Beziehung zu reden. Was war gut/schlecht in dieser Woche? Was hat euch am anderen gefreut/geärgert. Wichtig ist, dass ihr Kritk annehmen könnt ohne gleich wütend oder beleidigt zu sein. Ihr sollt aber nicht nur kritisieren. Ein Kompliment tut dem Partner gut und bringt positiven Schwung in die Beziehung.

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten