© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Woher kommt meine Neigung?

Hallo das thema is mir sehr peinlich und ich kanns mir net erklärn.

Ich bin 17 und habe einen Freund der 23 ist. Wir sind jetz schon 4 Jahre zusammen und ich bin auch sehr glücklich mit ihm.

Was mir Sorgen macht ist, dass ich net weiß, woher meine Neigung kommt. Also mit Neigung meine ich, dass ich auf Rollenspiele stehe. Nur meine ich nicht normale Rollenspiele, sondern ich steh darauf, wenn wir so tun, als würde er mich vergewaltigen. Es ist mir sehr unangenehm darüber zu sprechen, weil es ja eigentlich eine sehr schlimme Sache ist und ich mir nicht erklären kann woher das kommt. Ich steh auch darauf wenn er mich fesselt, schlägt usw. Wahrscheinlich ist es sehr abnormal und wenn das hier nicht hingehört dann löscht es einfach. Für meinen Freund ist es zu krass, was ich mir so vorstelle und ich kann es auch verstehen.

Er meint vllt kommt das noch von früher- ich hatte eine sehr schlechte Kindheit obwohl ich mich an den größten Teil gar nicht erinnern kann. Er meint vllt ist mir sowas früher mal passiert. I-wo muss das ja her kommen das entsteht doch nicht einfach so oder???

gruß anne

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Es gibt viele Theorien

Liebe Anne

Deine besondere Neigung und deine Fantasien ist etwas, was du mit vielen Leuten teilst. Je nach Quelle kommt eine Vorliebe für Fesselspiele, Schläge und auch Rollenspiele, in denen Gewalt vorkommt, bei 5% bis 25% der Bevölkerung vor und zwar bei Männern und Frauen, Hetero- und Homosexuellen, Reichen und Armen, Klugen und Dummen... Darum bin ich nicht sicher, wie fest "abnormal" das ist. Sicher, es entspricht nicht dem gängigen Bild von sexueller Befriedigung, doch meiner Meinung nach ist ein Verhalten - egal worum es geht - erst dann ein Problem, wenn man selber oder andere darunter leiden. Nun ist bei dir oder euch die Frage, ob du die Fantasie, in der du vergewaltigt wirst, und was deinem Freund zu viel ist, nicht auch einfach nur in der Fantasie ausleben kannst. Es ist sicher nicht so befriedigend, wie es auszuleben, aber ich denke, es ist ganz (vielleicht leider) normal, wenn man auch Fantasien hat, die man nicht im realen Leben ausleben kann oder aber auch nicht ausleben dürfte. Du schreibst, es sei eine schlimme Sache, ich bin aber nicht sicher, was du meinst. Eine reale Vergewaltigung ist eine sehr schlimme Sache, dass du solche Fanstasien hast, ist keine schlimme, sondern einfach eine sehr intime und private Sache.

Dass es dich beschäftigt, woher deine Neigung kommt, kann ich gut verstehen, doch ich kann sie dir leider nicht beantworten. Es gibt viele Theorien dazu, manche sprechen genau das an, was dein Freund anspricht, also Verarbeitung von Erlebnissen in der Vergangenheit, manche Theorien sagen, es sei ganz einfach angeboren und manche Theorie schieben es der Unterdrückung durch die Gesellschaft oder der Rollenverteilung zwischen Mann und Frau zu. Es gibt also viele Theorien und Meinungen dazu. Doch die Hauptsache ist meiner Meinung nach, dass du damit zurecht kommst und glücklich bist, und nicht, woher deine Neigung kommt. Ich denke, du und dein Freund, ihr macht das sehr gut. Ihr scheint einander zu vertrauen und offen miteinander zu sprechen. 

Lieber Gruss

Kim