© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Wurde in der Umgebung schlecht gemacht

Hallo, ich bin hier völlig fremd. Ich finde es wird Zeit, dass ich mal mit einer Person über mein Problem rede. Es ist so, ich hatte 2 beste Freundinnen, wir sind auch zusammen in der Klasse, aber so wie viele wissen kann das zu 3. nie gut gehen. So kam es, dass ich ausgeschlossen wurde und verachtet. Es kam auch so weit, dass sie mich bei den Leuten in der Umgebung schlecht gemacht haben, sodass ich kaum noch Lust hab irgendwo hinzugehen. Ich bin innerlich gefangen und weiss echt nicht wie es weiter gehen soll. Ich will nicht mehr mit der Angst leben.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, Lg Larissa

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Als ob es das nie gegeben hätte

Liebe Larissa

Freundschaften zu dritt können schwierig sein, das ist wohl so. Doch zwischen "schwierig" und "ausgeschlossen, verachtet und schlecht gemacht werden" gibt es einen Riesen Unterschied. Das ist von deinen ehemaligen Freundinnen sehr armselig und unfair. Diese zwei Mädchen müssen ja ziemlich unglücklich mit ihrem Leben und ihrer Freundschaft sein, dass das ihr Hobby ist. Auch wenn sie dich schlecht gemacht haben in der Umgebung: die Leute glauben nicht alles, was man ihnen erzählt. Manchmal wollen sie einfach etwas Unterhaltung und lassen sich auf solche Dinge ein. Das heisst aber nicht, dass jetzt tatsächlich alle schlecht von dir denken. Vermutlich werden es - wenn überhaupt - ganz wenige sein, die sich davon beeinflussen lassen und auf solche Menschen kannst du ja ohnehin verzichten. Dazu kommt, dass die Menschen solche Geschichten schnell wieder vergessen, vor allem wenn du raus gehst, dich selber bist und das Ganze dann nur noch ein winziges Kapitel in deinem Leben ist. Damit es so ist, muss du die Köpfe der Menschen also wieder mit der realen Larissa füllen. Es ist also nicht nur höchste Zeit, dass du über dein Problem sprichst, sondern auch, dass du es hinter dir lässt und weiter gehst. Fang langsam an, ruf jemanden an, um mit ihm rauszugehen. Es kostet Überwindung, aber es lohnt sich. Denn zuhause mit der Angst zu bleiben, kann ja nicht wirklich die Alternative sein. Versuch dir vorzustellen, dass es diese Geschichten nie gegeben hätte, wie würdest dann handeln? Handle genau so! Denn was, sie über dich erzählt haben, ist ja tatsächlich nicht real.