Zähne ziehen

hallo, erstmal muss ich sagen dass eure seite wirklich toll ist:)

also ich habe ein kleines problem, das mir aber sehr viel angst bereitet: war vorhin beim kieferorthopäden, und die haben mir so ein seltsames gerät gegeben, dass ich unten einsetzen muss.

dann meinte mein orthopäde, dass er ganze 4 zähne hätte ziehen müssen, aber ich erstmal das tragen soll. eigentlich kein problem, aber ich habe angst, dass es nichts bringt das gerät zu tragen und dass die zähne dann doch gezogen werden müssen.

wird das dann eigentlich vom kieferorthopäden oder vom zahnarzt gemacht?

ich hoffe vom zahnarzt, da der orthopäde wie bei allen dingen nicht sehr fachmännisch vorgeht und ich deshalb schon häufig unnötige schmerzen ertragen musste.

ich habe große angst, dass sie doch gezogen werden müssen!

ich hoffe ihr könnt mich ein wenig aufmuntern:)

LG

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Fragen haben Antworten

Hallo Elisabeth

Danke fürs Kompliment! Ich muntere dich gerne ein bisschen auf und hoffe natürlich, dass mir dies auch gelingt:-)

Du kannst dir sicher vorstellen, dass ich nicht gerade vom Fach bin und dir nun einfach mit gesundem Menschenverstand zu antworten versuche. Ich vermute, dass du dich mit deinen Zähnen, falls sie wirklich gezogen werden müssen, in die Hände eines Zahnarztes begeben kannst. Ich wüsste keinen Grund, warum dies ein Kieferorthopäde machen sollte, solange du im Zusammenhang mit diesem Gerät auch in zahnärztlicher Behandlung bist. Aber natürlich hoffen wir zuerst einmal, dass es gar nicht soweit kommen wird.

Wenn der Kieferorthopäde meint, dass das Gerät das Zähneziehen verhindern kann, würde ich ihm an deiner Stelle erst einmal vertrauen. Ich weiss, bisher hat er dich nicht gerade mit Samthandschuhen angefasst, aber da er der Fachmann ist, besteht sicher Hoffnung, dass das Gerät helfen wird. Versuche, es zu tragen und darauf zu vertrauen, dass es etwas Positives bewirken kann, ok?

Deine Sorgen wegen dem Zähneziehen verstehe ich gut. Wenn es dich weiterhin plagt, kannst du ja den Kieferorthopäden nochmals direkt darauf ansprechen und ihm alle deine Fragen stellen, die dich beschäftigen. Es ist seine Aufgabe, dir genau zu erklären, was er vorhat und wie du dir dies vorstellen kannst. Falls du dich nicht traust, würde ich deine Eltern einbeziehen. Sie wollen bestimmt nur das Beste für dich und können an deiner Stelle herausfinden, wie das Ganze geplant ist.

Liebe Elisabeth, ich denke, dass du die Angst am ehesten verlierst, wenn du dich um die Gründe dahinter kümmerst. Und das ist in deinem Fall gut machbar. Sich Fragen beantworten zu lassen ist erlaubt und meistens sogar erwünscht. Versuchst du es?

Liebe Grüsse

Larissa

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten