Zwei Zustände

Hallo,

Ich schwanke oft zwischen 2 Zuständen: Einmal fühle ich mich ziemlich hoffnungs-, und perspektivlos, leer und einsam und finde an nichts und niemandem Freude und finde den Zugang zu meinen Gefühlen nicht mehr. Andererseits packt mich plötzlich eine Zerstörungswut, sodass ich andere, mir nahestehenden Menschen ganz bewusst (mit Worten) verletzen möchte und auf ihre Gefühle keine Rücksicht nehme. Ich werde in solchen Situationen ziemlich aggressiv und aufbrausend. Solche Schwankungen erlebe ich ca. alle 3-5 Wochen mal und es laugt mich aus und erschöpft mich sowie mein Umfeld gleichermaßen.

Was könnte das sein beziehungsweise was soll ich tun?

Vielen Dank!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Du hast das Recht, auf Dich selber zu achten

Liebe Miriam

Die meisten Menschen kennen von sich verschiedene Zuständen, in denen sie sich wie unterschiedliche Personen verhalten. Je nach dem, was los ist, kommt eine andere Persönlichkeit hervor. Ich denke, in diesen zwei Zuständen versuchst Du Dich zu schützen. Einmal ist es mehr ein Aufgeben, im Sinne "es bringt ja eh alles nichts, warum mir Hoffnungen machen". Das andere Mal eher ein "das lasse ich mir nicht mehr bieten, ich kämpfe für mich". Beides Mal geht es darum, dass Du das, was Du wirklich brauchst, nicht bekommst. Und vor allem, dass Du nicht weiss, wie Du es Dir holen und selber geben kannst. Und zwar auf ruhige, selbstbewusste und zum Ziel führende Art. Vielleicht hast Du gelernt, immer erst auf andere zu achten, bevor du auf Deine eigenen Gefühle und Bedürfnisse Rücksicht nimmst.

Darum denke ich, dass der Weg aus diesem anstrengenden Hin und Her wäre, dass Du übst, besser auf Dich selber zu hören. Du solltest immer wieder innehalten und versuchen herauszuspüren wie es Dir gerade wirklich geht und was Du gerne hättest. Und dann musst Du dafür sorgen, dass Du das auch bekommst. Du kannst das im Kleinen üben, wenn du das letzte Stück Essen nimmst und eben sagst, dass Du noch Hunger hast. Oder im Grossen, in dem Du Dir gut überlegst, ob Deine Ausbildung oder Dein Beruf wirklich das ist, was Du und nur Du alleine möchtest. Das ist alles nicht so einfach, das braucht Übung. Aber Du bist es absolut wert und niemand weiss besser als Du, was Du brauchst. Du hast wirklich das Recht, erstmal auf Dich selber zu achten.

Ich wünsche Dir viel Gelassenheit, um in Dich hineinzuhören, und viel Mut, um auf ruhige, bestimmte und selbstbewusste Art, für Dich selber einzustehen. Liebe Grüsse, Mika