top of page

ein böser Traum

liebes Kopfhoch team. Vielleicht passt dieser Eintrag, diese Frage nicht hierhin. Aber versuchen kann ich es ja trotzdem. vor kurzem habe ich geträumt, wie ich vergewaltigt werde... nun weiss ich nicht ob das etwas zu bedeuten hat oder warum ich das träume!

emma

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Träume sind Bilder

Liebe Emma

das muss ein angsteinjagender Traum gewesen sein und ich kann gut nachvollziehen, dass er dich erschreckt hat. Ich kann dir natürlich nicht sagen, wieso du das geträumt hast, aber ich kann dir ein paar Gedanken zum Träumen und zu deinem Traum schreiben.

In vielen Psychologien (d.h. Lehren über die Psyche des Menschen) nimmt man an, dass Träume aus dem Unbewussten des Menschen stammen. Also aus dem Teil der Psyche, der das Vergessene, Verdrängte, Nicht-Bewusste des Menschen enthält. Daraus kann man schliessen, dass Träume uns etwas sagen wollen. Und zwar etwas, das uns nicht bewusst ist, aber für das einzelne Individuum trotzdem wichtig.

Jetzt kann man aber Träume nicht einfach so 1:1 nehmen, weil sie in Bildern "reden". Man muss versuchen, das Bild zu verstehen und sich überlegen, was es für einen selber heissen könnte.

Zu deinem Traum: eine Vergewaltigung ist eine ganz massive Grenzüberschreitung. Der Traum kann das nun ganz real körperlich meinen (eben so, wie du es geträumt hast) - oder es kann aber auch um deine sonstigen Grenzen gehen. Da könnte man nun Fragen dazu stellen: Tritt dir momentan jemand zu nahe? Verlangt jemand etwas von dir, das du nicht willst? Oder das du nicht kannst? Oder hast du Angst, dass so etwas passiert? Wo werden deine Grenzen nicht respektiert? Fühlst du dich irgendwo total überwältigt, in einem negativen Sinn? Kommt dir dazu jemand in den Sinn?

Oder man kann es auch auf einer anderen Ebene sehen: "der Vergewaltiger" kann auch ein Teil von dir selber sein. Wo achtest du deine Grenzen nicht - oder "misshandelst" dich sogar?

Wichtig ist immer das Gefühl, das man in einem Traum hat. Es gibt einem Hinweise, wo man suchen muss. Wenn du während deinem Traum wütend-verzweifelt gewesen bist, dann suche nach realen Situationen in deinem Leben, wo du genau das gleiche wütend-verzweifelte Gefühl ha(tte)st. Vielleicht kannst du das irgendwie in Zusammenhang bringen?

Vielleicht hilft dir auch ein nächster Traum weiter. Aufeinander folgende Träume kreisen nämlich oft um das gleiche Thema.

Ich glaube, wichtig ist jetzt vor allem, dass du aufmerksam bleibst. Gehe achtsam um mit dir. Bleibe vorsichtig mit dir, wenn es um die Themen "Grenzen, Grenzüberschreitungen, dich selber schützen" geht.

Ich hoffe, du hast etwas mit meinen Gedanken anfangen können. Schreibe auch wieder, wenn du etwas nicht verstehst!

bottom of page