es ist wichtig, wie man aussieht!

hallo, ich habe euch etwa vor 2wochen geschrieben unter dem titel: muss aufpassen was ich esse. wenn ich eure antwort aber lese kommt es mir so vor, als wären sie, esther, ziemlich schlank und sie kennen das gefühl nicht wie dass ist, zu viel zu essen und dabei auch angst zu haben was daraus wird. aber es ist heute so, dass nun eben die schlankeren leute bevorzugt werden! und die schauen nicht nur auf die inneren werte. das aussehen wird immer wichtiger...vorallem in diesem alter (17) ist das schwer, vestehst du?

heut zu tage ist es wichtig wie man aussieht, dass man nicht zu dick ist. wenn man sich zum beispiel bewirbt irgendwo, hinterlässt man doch einen gepflegteren eindruck wenn man nicht dick ist...

ich habe ja geschrieben dass ich eigentlich ein normalgewicht habe, aber eure antwort ist so alsob ich doch während dem vielen essen auch noch süsses essen darf, ob das jetzt eine belohnung ist oder nicht, ich werde bei normalen mahlzeiten doch noch so viel essen....tut mir leid, dieser text ist nicht sehr freundlich, ich weiss...aber ich habe das gefühl dass es trotzdem wichtig ist eine gute figur in der heutigen welt zu haben, oder ist das nicht so?

noochmals vielen dank.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

auf den Bauch hören

Liebe Selina

gut, dass du schreibst, dass du mit meiner Antwort unzufrieden bist! Wir haben uns nämlich ziemlich missverstanden!

Ich meine überhaupt nicht, dass es unwesentlich ist, wie man aussieht und dass nur innere Werte zählen. Das Aussehen wird immer wichtiger. Eigentlich paradox, weil immer mehr Menschen immer dicker werden. Mit Schlanksein ist viel verbunden: Erfolg, Schönheit, Glück in der Liebe und vieles mehr. Ich finde auch, dass der Druck, schlank oder sogar dünn zu sein, unheimlich zugenommen hat. Wir möchten alle dünn sein und fühlen uns als Versagerinnen, wenn wir nicht dem Schönheitsideal entsprechen.

Ich meine nun aber, dass es umso weniger klappt, schlank zu bleiben oder zu werden, je mehr man sich aufs Essen konzentriert. Je mehr man sich verbietet, je mehr man Kalorien zählt und je mehr man Sport nur noch macht zum Abnehmen, desto schwieriger wird das ganze Thema Essen. Desto weniger kann man "einfach normal" essen und auf seinen Bauch hören, wann man genug hat. Desto mehr gibt es dieses Auf und Ab mit einmal zuviel und einmal zuwenig essen. Desto mehr lösen sich Hungergefühl und Ess-attacken ab und das ganze wird immer verkorkster.

Dort finde ich, dass du dich auf anderes konzen-trieren sollst, wieder anderes an dir wahrnehmen sollst. Nicht, weil du dann einfach dicker werden sollst! Sondern dass sich nicht immer mehr alles ums Essen dreht. Und dass du wieder Platz hast, auf deinen Bauch zu hören.

Der sagt dir nämlich, was dir gut tut und wann es genug ist. Er meldet sich mit Bauchweh, wenn es das falsche oder zuviel Essen war. Und er meldet sich, wenn er Hunger hat.

Dann wird das Essen zu einer schönen Nebensache, mit der du dich wieder wohl fühlst.

mhmm, jetzt hoffe ich, dass du dich eher verstanden fühlst... Schreib mir wieder, wenn du wieder findest, ich sei daneben!

Herzlich

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten