ich muss die Katze weggeben

Wir haben eine Katze und mein Bruder ist jetzt allergisch darauf!

Wir müssen sie ca. in einer Woche weggeben! Sie wollen mir dafür aber etwas schenken! Ich spreche jetztz aber nicht mehr viel mit ihnen, bin gemein zu meinem Bruder und neheme das Geschenk nicht an!

Ist das so doof? Ich möchte nicht das unsere Katze geht, denn vielleicht gibt es ja eine andere Lösung wo alle einverstanden sind! (Ich weiss aber j^nicht was für eine!) könnt ihr mir helfen?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

zusammen in einer Familie

Liebe Gina

ich glaube, gegen Katzenhaarallergie kann man nichts machen, ausser dass man nicht mehr mit Katzenhaaren in Berührung kommt. Das heisst halt, dass sie nicht mehr in eurer Wohnung sein kann. Und weil Katzen sich nicht auf ein Zimmer beschränken lassen, so muss man sie weggeben, auch wenn nur ein einziges Familienmitglied an Allergie leidet.

Dass dir das sehr weh tut und du das gemein findest, kann ich gut verstehen! Und ich glaube, deine Eltern sehen das auch. Darum möchten sie dir wahrscheinlich auch etwas schenken. Ich glaube, das Geschenk soll dich nicht über die Katze hinweg trösten, sondern dir zeigen, dass sie deinen Schmerz sehen und ernst nehmen.

Dein Bruder hat ja auch nicht extra diese Allergie zum dich ärgern. Für ihn wäre das Leben auch einfacher, er hätte das nicht. Manchmal ist es so, dass die ganze Familie auf etwas verzichten oder sich einschränken muss, nur weil ein einziges Kind etwas nicht erträgt. Da müssen alle mitmachen - ob sie wollen oder nicht.

Vielleicht gäbe es ja die Lösung, dass Nachbarn eure Katze nehmen, so dass du sie oft besuchen und streicheln kannst. Aber vielleicht ist das dann auch ganz schwierig für dich, wenn sie "noch so halb da ist".

Oder dass du dir vielleicht irgendwann ein anderes Haustier zulegen darfst, auf das dein Bruder nicht allergisch ist... aber ich weiss, das ist im Moment ein schlechter Trost.

Kopfhoch!

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten