kann mich nicht von ihm trennen, weil ich Angst vor ihm habe

Ich bin seit drei Jahren mit meinem Freund zusammen, er hat mich mehrmals betrogen und jedes mal hat er dadurch etwas in mir zerstört. Aber ich kann mich nicht von ihm trennen, weil ich Angst vor ihm habe da er manchmal gewalttätig wird wenn er sauer ist.

Bis jetzt hat mir mein bester Freund bei der ganzen Situation immer Halt gegeben, doch er sagte mir vor zwei Wochen er hätte sich in mich verliebt und kann es nicht weiter ertragen, dass alles mit anzusehen. Wir treffen uns nun nicht mehr und haben keinen Kontakt und ich leide sehr darunter.

Ich bin nun mit meinen Problemen alleine und ich weiß, dass er auch leidet und das bricht mir das Herz.

Hinzu kommt, dass ich kein Verhältnis zu meiner Familie habe. Vor zwei Jahren hab ich versucht mich umzubringen und dann kam auch raus, dass ich mich seit langer Zeit geritzt habe. Seitdem interessieren sie sich nicht für mich und das verletzt mich alles so sehr.

Nun sitze ich hier und weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich empfinde keine Freude mehr am Leben, ich sehe keinen Sinn. Ich weiß, dass das für Erwachsene immer so nach einer simplen Teenagerkrise klingt, aber ich brauche Hilfe..was soll ich jetzt tun?

Ich möchte nicht mehr leben.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

planvoll und mutig sich trennen

Liebe Lara

Für mich tönt das gar nicht nach simpler Teenagerkrise. Ich lese aus deiner Beschreibung, dass du dich in einer Sackgasse gefangen fühlst, in die auch Erwachsene geraten können. Eigentlich glaube ich, dass du schon weisst, was du tun sollst, aber du weisst nicht, wie du das hinkriegst.

Also so von aussen gesehen, gibt es einen Freund, der dich immer versteht und dich auch liebt. Er respektiert dich und er will dein Bestes. Dieses Mann triffst du jetzt nicht mehr und ihr beide leidet sehr unter der Trennung.

Dann gibt es noch den Mann, der dein Freund ist und vor dem du zu recht Angst hast. Er betrügt dich und er behandelt dich anscheinend wie sein Eigentum.

Und dann gibt es DICH. Du hast das Recht liebevoll behandelt zu werden und du musst dafür sorgen, dass du Menschen um dich herum hast, die dich schätzen und dir gut tun. Wenn du dich alleine zu schwach fühlst, um aus der Beziehung zu deinem Freund auszusteigen, hol dir Unterstützung. Du könntest deinem Freund z.B. sagen, dass du sofort zum Arzt gehst und dir eine Bestätigung holst, dass er dich geschlagen hat. Damit kannst du ihn bei der Polizei anzeigen. Damit du so klar und kraftvoll vorgehen kannst, brauchst du einen sicheren Ort, wo du dich hinwenden kannst, bis dein Freund verstanden hat, dass du nicht wehrlos bist. Das kann die Wohnung einer Freundin sein, am besten ist ein Ort, wo noch ein Mann im Haus ist. Wenn du das nicht hast, sind Frauenhäuser dafür sehr geeignet. Meistens braucht es gar nicht soviel bis ein Mann kapiert, dass er die Gewalt über dich verloren hat. Je länger du bei ihm bleibst, umso schwerer wird es dir fallen, dich von ihm zu trennen. Also plan diese Trennung sorgfältig und vielleicht unterstützt dich deine Familie in diesem Schritt sehr wohl. Wenn du sie um Schutz bittest, sieht das anders aus als früher bei dem Suizidversuch.

Ich wünsch dir, dass du sorgfältig und bestimmt vorgehst und dein Leben mit Freunden teilst, die dich respektieren.

bettina

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten