leben in der Grossfamilie

ich bin 12 jahre alt und lebe in einer grossfamilie, wir sind 11 kinder. meine familie und ich kommen aus bulagrien und sind seit 2 jahren in der schweiz. da mein vati täglich arbeitet, muss sich meine mutti allein um uns kümmern. da sie aber schon das nächste kind erwartet, sie ist im 7.monat, hat sie uns kaum mehr im griff und ist oft gereizt. aus lauter frust bekommen wir dann alle einige klapse aufs po und das finde ich doof.

meine fragen: darf sie uns "schlagen" und wie kann ich ihr helfen?

Mehr als kinder hüten und kochen kann ich nicht, ich geh ja noch zur schule. meine geschwister sind fast alle kleiner. die nerven sie den ganzen morgen und mittags kommt der rest nach hause und sie ist schon total sauer.

Was kann ich tun???

danke, samya

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

deine Mutter braucht Hilfe von Erwachsenen

Liebe Samya

das ist wirklich eine riesig grosse Familie, in der du da lebst! 11 Kinder und ein Ungeborenes sind für eine Mutter tatsächlich alleine nicht machbar. So ist sie dann immer wütend, weil sie einfach überfordert ist. Vielleicht habt ihr in Bulgarien am selben Ort wie die Grossmutter oder Tante oder so gewohnt und die haben vielleicht viel mitgeholfen? Deine Mutter wird das hier sehr vermissen und sich vielleicht auch einsam fühlen in der Schweiz.

Darum gibt sie euch auch Klapse auf den Po, wie du schreibst. Eigentlich dürfte eure Mutter euch nicht schlagen - sie tut es auch aus lauter überforderung. Aber weisst du, ich glaube nicht, dass es etwas bringen würde, ihr zu sagen: "he, das darfst du nicht!".

Deine Mutter braucht dringendst Hilfe im Haushalt und in der Erziehung. Und damit meine ich nicht, dass du und andere Geschwister einfach noch mehr machen müsst. Ihr seid noch Kinder und müsst Zeit für die Schule und zum Spielen haben.

Deine Mutter sollte von Erwachsenen Unterstützung bekommen.

Ich nehme eigentlich fast an, dass dir jemand geholfen hat beim Schreiben - oder du hättest in extrem kurzer Zeit sehr gut deutsch gelernt!

Bitte doch diese Person, mit dir aufs Jugendamt zu kommen und denen eure Situation zu erklären.

Ich glaube, das Jugendamt könnte am ehesten für eure Mutter Hilfe oder Entlastung organisieren. Die wissen am besten, welche Hilfsmöglichkeiten es in eurer Gemeinde gibt.

Ich glaube, das würde deiner Mutter am meisten helfen: wenn sie regelmässige Hilfe von Erwachsenen bekommt. Das sollte sie so weit entlasten, dass sie sich wieder an ihren vielen Kindern freuen kann!

Kopfhoch!