mein Vater ist die ganze Zeit betrunken

Ich hab kein Bock mehr! Mein Vater ist die ganze Zeit betrunken, ich kann einfach nicht mehr. Ich mag ihn nicht mehr, ich kann ihn fast nicht ansehen, ich weis nicht warum. Ich fühl mich so allein. Und meine Mom die sorgt sich nicht um mich, ich muss alles machen. Wenn ich keine Lust was zu machen hab, darf ich nicht am Laptop oder so was halt. Bitte Hielfe. :(

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Vertrauenspersonen ausserhalb der Familie

Liebe Vanessa

Wenn dein Vater betrunken ist, ist er nicht der Mensch, den du gern hast. Er ist ein anderer Mensch. Das ist leider so bei Väter, die sich betrinken. Du weisst nicht, ob er still oder laut, nett oder aggressiv ist und es kann plötzlich wechseln. Diese Unberechenbarkeit ist ganz schlecht, weil du ihm nicht mehr vertraust. Du bist immer vorsichtig.

Deine Mutter sorgt sich wahrscheinlich am meisten um den Vater und fühlt sich auch total hilflos. Leider ist es wirklich so, dass Kinder in Familien mit einem suchtkranken Vater sehr viel mehr mithelfen müssen und Verantwortung übernehmen für Dinge, die eigentlich Erwachsene machen müssten. Aber du kannst dir deine Familie nicht auswählen. Was du tun kannst, ist unbedingt andere Menschen ausserhalb deiner Familie zu deinen Vertrauten machen. Geh mit jemandem schwimmen oder in den Zoo. Mach was völlig unbeschwertes mit anderen. Verschaff dir Inseln ausserhalb der Familie, auf denen du frei atmen und Spass haben kannst. Der Laptop gibt dir das nicht. Verlass hie und da die Wohnung und verbringe Zeit in einem Sport- oder Freizeitclub. Das ist wichtig, damit du die Atmosphäre zuhause wieder gut aushalten kannst.

Vielleicht macht sich dein Vater Gedanken, wenn du ihm mal sagst, dass du dir einen Vater wünschst, der nüchtern ist. Nur er kann den Entscheid treffen, aufzuhören zu trinken. Er macht es nicht wegen dir und er wird auch nicht wegen dir aufhören. Es ist sein Problem, sein grosses Problem, das er lösen muss.

Was unternimmst du als nächstes mit Kolleginnen?

bettina

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten