meine Eltern hören nicht auf mich

bei mir geht alles drunter und drüber mit meinen eltern..ich bin 16 jahre aber mach mir immer mehr sorgen ,je älter ich werde! früher war unsere familie ein glückliche und tolle familie aber es hat sich alles geändert!

mein vater hat probleme mit den alkohol bekommen ,er selber will es nicht zu geben und wenn man ihn darauf anspricht blocket er immer sofort ab! er hat unsere ganze familie zerstört und dafür hasse ich ihn aber er ist mein vater und es gab ja auch in meinen 16 jahren auch gute elebnisse mit ihm!

Mein vater hat meine mutter betrogen , das war das erste , was er zu der zerstörung unserer familie vollbracht hat... eine weile war die atmospähre zuhause richtig schlimm meine mutter hat meinen vater vorwürfe gemacht und mein vater meiner mutter! Dann ging es eine zeit lang ...ich hab gebetet das es wieder so wird wie vorher und wo es so aussah als hätte es geklappt war ich richtig glüscklich doch es war nur ein wunschtraum und der ganze stress fing erst an.

mein vater hat immer mehr alk getrunken , er sitz zwar nicht immer mit alk ihrgendwo im wohnzimmer rum , er macht es ehr heimlich während er bei uns nebenbei im keller arbeiten und später riecht man es immer, er ist auch nicht besoffen aber er trinkt schon so 4 biere! Dabei will er es nicht zugeben das er mit den alkohol ein problem hat. Meine eltern haben vor paar monaten einen anwalt geholt wegen einer trennung, sie wollen zwar noch unter einen dach wohnen ( wo ich auch froh drüber bin ,weilich nicht aus dem haus ausziehen möchte, ich bin in diesen haus aufgewachsen) aber meine eltern wollen ein getrenntes leben führen ,unter den motto: "jeder macht das was er will " also sind meine eltern jetzt kein liebespaar mehr! Dann hat meine mutter mir heute gesagt das sie geld vom haus haben will ,weil meine eltern das haus gemeinsam erspart haben, aber mein vater kann meiner mutter nicht so viel geld geben,und dann meinte meine mutter das sie das haus verkaufen ( und das will ich nicht ) ich weiss nicht was ich machen soll , egal was ich sage,und mache , meine eltern hören nicht auf mich! was soll ich tun oder was kann man machen?

entschuldigung das ich so viel geschrieben habe, aber es musste raus

bitte schreiben sie mir zurück , danke...corinna

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Hineingezogen in den Konflikt

Liebe Corinna

das ist ein schwierige Situation, die du zuhause hast. Du wirst hineingezogen in den Konflikt zwischen deinem Vater und deiner Mutter, weil er auch für dich Auswirkungen hat. Eben zum Beispiel, wo du wohnst. Und es ist auch traurig, weil du Erinnerungen hast, wie es früher mal war. Du weisst, ihr könntet eine tolle Familie sein - nur klappt das mit den Eltern nicht mehr... Und du kannst darauf kaum Einfluss nehmen.

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Vater zuviel Bier trinkt, so kannst du nicht mehr tun, als ihn immer wieder darauf ansprechen. Du kannst ihm sagen, dass es dich stört, dass du es wieder riechst, oder dass du so nicht mit ihm diskutieren magst.

Vielleicht blockt er noch lange ab - das machen die meisten Abhängigen. Aber vielleicht wird es ihm so bewusst, dass die anderen es merken, dass er heimlich Bier trinkt. Weisst du, auch die Illusion, die anderen merkten nichts, gehört zur Abhängigkeit.

Die Entscheidung, weniger oder nichts mehr zu trinken, die liegt aber ganz alleine bei deinem Vater!

Auch bei der Entscheidung, ob die Eltern das Haus verkaufen oder nicht, kannst du nur beiden sagen, dass du nicht raus möchtest. Dass es dir ganz wichtig wäre, da drin zu bleiben... Entscheiden werden letztlich deine Eltern!

Du könntest deinen Eltern sagen, das du findest, dass ihr mal eine tolle Familie gewesen seid. Und dass du es jetzt natürlich ganz anders empfindest.

Vielleicht magst du sie auch fragen, wie sie sich denn die Familie in Zukunft vorstellen. Was denn noch gemeinsam sein sollte, ausser dem zusammen Leben unter einem Dach. Vielleicht magst du dir auch überlegen, was denn sein sollte, dass du es nicht nur schlimm findest zuhause.

Du kannst "nur" dein eigenes, von den Eltern unabhängiges Leben in die Hand nehmen. Versuche, die Sachen, die du gerne machst und die nichts mit deiner Familie zu tun haben, zu geniessen. Mit Freundinnen abzumachen und mit denen zu lachen ist besser als die miese Stimmung zuhause!

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten