nicht die Beziehung, die ich mir erhoffte

Hallo

Ich habe seid 4 Monaten einen Freund. Er ist unglaublich lieb und ich mag ihn total gerne. Es ist eigentlich schön mit ihm zusammen zu sein. Hier ist das Porblem. Eigentlich.

Ich habe das Gefühl mit einem Stein zusammen zu sein. Er nimmt mich nicht in den Arm auf Kuscheln lässt er sich nicht ein auch wenn ich schon fast richtig aufdringlich werde...

Seit über 1 Monat verbringen wir die Zeit auf seinem Bett gucken 2 Stunden fernsehen reden kaum miteinander und dann gehe ich wieder...

Das ist nicht das was ich mir von dieser Beziehung erhofft habe.

Ich weiß aber auch nichtmal wie ich mir das vorgestellt habe. Ich habe ihm gesagt das mich das stört, ändern tut er es nicht. Er hat zwar gefragt was er ändern sollte, aber ich weiß einfach nicht was ich darauf antworten sollte.

Ich hätte einfach gern eine Beziehung, eine wo man weg geht was unternimmt auch gerne macht, aber irgendwie ist das nicht so.

Er ist so unglaublich süß und ich liebe diese süßen SMS die er mir immer schreibt, aber unsere Beziehung ist eher so freundschaftlich. Außer einem Kuss zur Begrüßung und zum Abschied unterscheidet sich nichts zu einer Freunschaft...

Ich sehne mich nach einem Kerl der mich zum lachen bringt mit dem ich irgendeine Kacke bauen kann, der mich in dem Arm nimmt und sagt dass er mich liebt und so weiter... Ich bin sogar soweit, dass ich mich mit anderen Jungen treffe...

Aber ich will nicht Schluss machen weil er einfach so toll ist, er ist eigentlich der beste Freund den ich hatte und ich Angst habe ihn nachher wieder haben zu wollen...  Was soll ich tun?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Freundschaft und Zärtlichkeit

Liebe Mirai

Er ist der beste Freund, er ist einfach toll und trotzdem bezeichnest du ihn als Stein. Du stellst dir eine zärtliche Liebesbeziehung vor, in der es knistert und du nicht mehr redest, sondern nur noch in deinen Gefühlen badest. 

Vielleicht wird diese Freundschaft später eine Liebesbeziehung, vielleicht bleibt es eine Freundschaft. Du schreibst von einem Monat, den ihr nun regelmässig miteinander verbringt. Das kann noch als Anfang einer Beziehung gesehen werden. 

Es würde sicher helfen, wenn du all deinen Mut zusammen nimmst und deinem Freund erklärst, dass du dir eine zärtliche Liebesbeziehung wünschst mit körperlicher Nähe nicht nur geistig, seelischer Verbundenheit. Irgend etwas hält deinen Freund davor zurück. Was immer es ist, du wirst es respektieren müssen. Wenn er sagt, dass er noch nicht soweit ist, weisst du dass du warten kannst. Wenn er dir sagt, dass er dies nicht kann oder will, weisst du auch, dass eure Freundschaft nach seinen Regeln läuft oder gar nicht. Versuch offen mit ihm die Erwartungen von beiden zu besprechen. Manchmal muss man das wirklich mit Worten tun und nicht nur mit Berührungen.

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten