vor dem Selbstmord bewahrt

Bitte schnelle Hilfe! Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Ich (weiblich) hab meinem besten Freund gestanden, dass er mich vor dem Selbstmord bewahrt hat, weil ich in einer echt schlechten Phase war, als ich ihn kennengelernt habe und durch ihn wieder glücklich geworden bin. Dann ist er total ausgerastet und wollte wissen, warum ich mich umbringen wollte, aber ich wollte es ihm nicht sagen. Er meinte dann, wenn ich ihm das nicht sage, sind wir keine Freunde mehr. Daran hab ich dann gemerkt, wie unwichtig ich ihm bin, und hab ihm das auch so gesagt. Er ist wieder ausgerastet und meinte, ich wär ihm wichtig. Aber ich denke mir eben, er zeigt es mir nie wirklich und ich weiß, dass ich ihm niemals so wichtig sein kann wie er mir,immerhin hängt mein Leben von ihm ab. Das war also gestern. Wir haben heute den ganzen Tag nicht auf Facebook oder so geschrieben und ich glaube ich hab ihn einfach genervt gestern. Ich will nicht, dass er mich jetzt hasst. Er ist alles was ich noch habe. Und nein ich bin nicht in ihn verliebt, auch wenn das jeder denkt, er ist einfach mein bester Freund und ich will ihn nicht verlieren.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Freund besänftigen

Hallo Anonym

Klar bist du deinem Freund wichtig. Deshalb hat es ihn auch so aufgewühlt, als du gesagt hast, dass du dich umbringen wolltest. Ich kann gut verstehen, dass er wissen will, warum du das tun wolltest. Er interessiert sich eben für dich!!! Dich würde es sicher auch interessieren, wenn du in seiner Situation wärst, oder? Nun habt ihr Funkstille... Aber das lässt sich doch sicher ändern? Spring über deinen Schatten und red nochmals mit ihm. Erklär ihm wie wichtig er dir ist!! Um ihn zu besänftigen, zeig Verständnis... so in der Art "Ich kann verstehen, dass du wissen willst, warum du mich vor dem Selbstmord gerettet hast, aber ich bin momentan noch nicht bereit darüber richtig zu reden." 

Für die Zukunft gebe ich dir den Rat dir gut zu überlegen, ob du über etwas reden willst oder nicht. Wenn du mit einer Geschichte anfängst, dann weckst du automatisch das Interesse des anderen. Klar möchte dein Zuhörer dann alles wissen und nicht nur Bruchstücke. Wenn du noch nicht bereit bist, über etwas zu reden, dann fang besser gar nicht mit dem Thema an. So verhinderst du, dass du in die Enge getrieben wirst. 

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten