was ich überhaupt beruflich machen soll!

ich bin total verzweifelt. ich schreibe morgen quali und quäle mich mit schlimmen ängsten um zukunft und beruf. mit meiner mama kann ich nicht reden, die ist gleich genervt. ich habe nur einen wunsch (beruflich):dass ich zur Bundeswehr gehen kann . edoch stellen sich mir einige probleme in den weg. ich leide/litt an tourette und adhs. außerdem habe ich einen senkspreizfuß, der mit einlagen behandelt wird. ich habe meinen style noch nicht gefunden und innerlich ganz zerrissen, was ich überhaupt beruflich machen soll! weil ich vor der bundeswehr bewerbung zuerst eine ausbildung machen sollte. arzthelferin ist jetzt eine alternative. weil ich in mathe eine 5 habe. ich habe eine halbe diskalkuli (Rechenschwäche). ich habe immer zu viele leute gefragt, was sie für richtig halten und bin dabei immer wieder an meine grenzen gegangen.bitte...ich brauche rat und hilfe!!!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Deine Fähigkeiten kennen lernen

Liebe Sandra

Du beschreibst die Zukunft wie etwas, das du einmal planst und dann ist der Entscheid gefallen. So ist das nicht. Du wirst einen Beruf erlernen und dort Erfahrungen sammeln. Du wirst feststellen, was dir an dieser Arbeit gefällt und was nicht. Dann wirst du vielleicht nochmals etwas dazu lernen und eine neue Arbeit machen und wieder herausfinden, was dir daran gefällt und was nicht. Ich bin sicher, dass du immer etwas findest, was du gerne machst und auch gut kannst. Und es wird Tätigkeiten geben, die dir schwer fallen und du dich dafür quälen musst. Es ist also ähnlich wie heute, die Zukunft muss dir keine Angst machen, du schaffst es doch heute auch.

Du zählst eine ganze Reihe von Handicaps auf für eine Berufsausübung. Ich weiss nicht, ob du deshalb das Aufnahmeverfahren nicht bestehen würdest. Das musst du herausfinden, wenn es soweit ist. Zuerst wählst du jetzt einen Beruf, den du dir zutraust und der dich interssiert. Wenn du gerne mit Menschen arbeitest und du es spannend findest, kranken Leuten zu helfen und zu organisieren, dass sie einen Termin erhalten, sind das gute Voraussetzungen für Arztgehilfin. Du hast immer andere gefragt, was für dich richtig ist. Du fragst auch uns, und ich sage dir, trau dir selber etwas zu, nicht zuviel und nicht zuwenig und mach etwas, was du gerne machen würdest. Lerne auf dich selber zu hören. Und starte mit etwas, was du bewältigen kannst, dann hast du Erfolg und das wird dir gut tun! Kopfhoch!

bettina

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten