werde von Vater und Bruder terrorisiert

Ich werde von meinem Vater und meinem Bruder terrorisiert, geschlagen und stehe 24 stunden unter Beobachtung. Ich bin 17 und hatte eigentlich eine Ausbildung gemacht doch durch meinen Vater verlor ich die und muss nun täglich mit ihm mit zur seiner Firma, ich darf nicht ohne mein Bruder oder ohne den Freund meines Bruder vor die Tür, darf mich nicht mit Freunden treffen und mach ich deren Meinung nach nur einen falschen schritt, gibt es mega ärger und ich werde oft geschlagen, von meinem Bruder eher als von meiner Vater. Aber meinen Vater interessiert es nicht. Mein Bruder hat mich vor seinen Freunden schon so schlecht geredet, dass die mich ebenso scheiße behandeln und denken die könnten alles mit mir tun. Ich möchte hier zwar weg, aber ich möchte nicht zum Jugendamt ich hab nur schlechtes gehört durch Freunde, die mal mit dem Jugendamt zu tun hatten und trotz allem möchte ich sie auch nicht anschwärzen, weil sie sind trotzdem meine Familie und auch die einzige Familie die ich habe. Was soll ich tun?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

zwischen den Kulturen

Liebe NinaDiese einzige Familie, die du hast, ist für dich gleichzeitig Sicherheit und Unterdrückung. So wie du das Verhalten deines Vaters und Bruders schilderst, nehme ich an, dass du aus einer anderen Kultur kommst, wo Männer die unverheirateten Frauen kontrollieren. Dein Dilemma ist nun, dass du in unserer Kultur aufgewachsen bist und siehst, was die Mädchen hier an Freiheit haben. Diese beiden Welten knallen aufeinander und du stehst dazwischen. Du möchtest zwar weg, aber ganz ohne deinen Hintergrund, deine Familie und deine Kultur zu leben, ist wahrscheinlich nicht möglich. Es nützt auch nichts, wenn ich dir hier sage, du solltest von deinem Bruder mehr Respekt einfordern. Wenn du es tust, musst du es mit Argumenten tun, die aus deiner Kultur stammen, also z.B. etwas was man bei euch sagt, warum eine Frau geachtet werden muss. Wenn du es von ihm verlangst mit unseren Schweizer Begründungen, wird er dies als Blödsinn abtun.Vielleicht ist das Jugendamt nicht die beste Lösung für dich. Vielleicht wäre eine interkulturelle Beratungsstelle besser. Dort triffst du auf Sozialarbeiterinnen, die deine Kultur kennen, vielleicht sogar selber von dort kommen. Sie können dich besser beraten, wie du in den beiden Welten leben kannst, ohne die Schläge und die Respektlosigkeiten. So wie du uns im Internet gefunden hast, such mal in deiner Stadt oder in der Nähe eine solche Beratungsstelle.

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten