Einsam - trotz allem

Ich fühle mich irgendwie einsam. Am Liebsten würde ich einfach heulen, was ich meistens auch tue. Aber ich verstehe nicht warum es mir so geht und ich will auch nicht dass es mir so geht. Ich bin normalerweise ein fröhlicher Mensch, Optimist etc. Ich habe einen Freund und ich bin unendlich glücklich mit ihm und ich bin auch nie alleine zuhause. woher kommt dann diese Einsamkeit? Ich will sie einfach loswerden...

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Welche Bedürfnisse werden nicht mehr gestillt?

Liebe Amelie

Einsamkeit und Alleinsein ist nicht das Gleiche. Auch mit Freund, Familie und Freunden kann man sich einsam fühlen. Einsamkeit hat oft etwas damit zu tun, dass man mit der Zeit eine negative Einstellung, vielleicht auch sich selber gegenüber, bekommen hat. Es ist oft auch ein Signal, dass sich irgendetwas im Leben geändert hat, sodass Bedürfnisse, also das, was man braucht um zufrieden zu sein, nicht mehr befriedigt werden. Deine Aufgabe ist es jetzt herauszufinden, was dir fehlt, um glücklich zu sein. Und täglich ganz gezielt dir selber eine gute Freundin sein und Dinge tun, die dich glücklich machen. Vielleicht brauchst du etwas Entspannung wie öfters ein Bad zu nehmen, ruhige Musik zu hören, einen Spaziergang in der Natur. Vielleicht brauchst du aber auch das Gegenteil und brauchst mehr Bewegung, Sport, das beste Rezept um Energie zu tanken, ist Energie zu verbrauchen. Versuch herauszufinden, was dich zum lächeln bringt, wenn du daran denkst, vielleicht hast du in letzter Zeit Dinge vernachlässigt, die früher zu deinem Leben gehörten und die dir jetzt doch irgendwie fehlen. Auf der anderen Seite kann es auch sein, dass du zu fest an Dingen aus deiner Kindheit festhälst und nie weitergegangen bist, Neues ausprobiert hast.

Es ist okay ab und zu Momente der Einsamkeit zu spüren, manche Menschen geniessen das auch. Doch das Ziel ist es jetzt für dich, Schritt für Schritt auszuprobieren, was dich wieder glücklich machen könnte. Teste alles auch, was dir in den Sinn kommt.