© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Habe zu nichts Lust

hallo ich bin clara bin 16 jahre alt und weiß nicht was mit mir los ist. ich bin seit wochen so blass, müde und hab zu nichts mehr lust, selbst zum fußballspielen kann ich mich nicht mehr aufraffen. am liebsten wurde ich morgens liegen bleiben und ich könnte einfach so losheulen und verschanze mich in meinem zimmer hab keine lust was mit freunden zu machen oder was für dich schule, ich fühle mich so leer... was ist das und was kann ich dagegen tuhen?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Lustlosigkeit angehen

Liebe Clara

Es macht dir bestimmt Angst, dass du dich plötzlich so lustlos fühlst. Es fühlt sich sicherlich ganz komisch an, dass du nicht mal mehr auf Fussball Lust hast. Diese Lustlosigkeit könnte eine kurze Phase sein und auch mit dem düsteren Wetter zusammen hängen. Trotzdem kannst du versuchen gegen die Lustlosigkeit anzutreten:

1. Schau gut zu dir: Wenn du dich momentan nicht so wohl fühlst, dann sei mit dir selbst sehr nett. Gönn dir ein wohlfühlendes Schaumbad, back dir deine Lieblingskekse und erlaub dir deine Lieblings-Sendung zu schauen. Tu Dinge, die dir gut tun. Zudem solltest du darauf achten, dass dein Körper zu genug Schlaf kommt, 7-8h sind ideal. 

2. Trotzdem aktiv sein: Wenn du nur zu Hause sitzt und dort rumhängst, besteht die Gefahr, dass du in einen "Rumhänge-Nichts-tun-Zustand" verfällst. Bist du erst mal dort drin, ist es schwierig dort wieder rauszukommen. Deshalb ist es wichtig, dass du aktiv bleibst. Nimm dir jeden Tag vor eine Aktivität auszuüben. Sport ist übrigens ideal, denn dann bewegst du dich und bist an der frischen Luft. Beides ist super für deinen Körper und einen positiven Gefühlszustand.

3. Ursache: Versuch herauszufinden, ob es eine Ursache für deine Lustlosigkeit gibt. Hast du momentan viel Stress, fühlst dich überfordert? Hast du Streit mit einem lieben Menschen? Fühlst du dich in der Schule nicht wohl? Gibt es Probleme beim Fussball? Wenn einem irgendetwas belastet, dann ist es oft so, dass der Körper reagiert und dir ein Zeichen gibt, dass etwas nicht ok ist.

4. Reden: Wenn man sich schlecht fühlt und zu nichts Lust hat, ist das kein angenehmes Gefühl und dieser Zustand ist belastend. Es kann sehr hilfreich sein mit einem lieben Menschen, dem du vertraust darüber zu reden. Vielleicht mit deiner Mama, deiner besten Freundin, deiner Patin? Es tut gut, alle seine Gefühle mal jemandem anzuvertrauen. Da kann einem ein riesen Stein vom Herzen fallen. Zudem hat das auch den Vorteil, dass die eingeweihte Person dich dann unterstützen kann.

Wenn sich dein Zustand in den nächsten Wochen nicht bessert, dann solltest du zur Sicherheit mal einen Arzt aufsuchen und ihm schildern wie es dir geht.

Laura