Problemfach Mathe

Hallo,

ich hab ein Problem, mein Dad wohnt in Amerika und wir schreiben ab jezt öfters per E-Mail. Er findet das Bildung sehr wichtig ist, umso besser die Bildung ist und so stolzer ist er an auf mich denke ich.

Ich will es versuchen, er ermutigt mich es immer auszuprobieren,egal ob ich versage oder nicht...es macht mich mutiger meint er. Aber um auf eine weiterführende Schule zu gehen brauch ich mein großes Problemfach... Mathe!

Ich bin 17 Jahre jezt und es ist mir echt mehr als peinlich... ich kann das 1x1 nicht. Meine Mutter hat es nie mit mir gelernt, und alleine habe ich es nie auf die Reihe bekommen.

Immer wen ich jez bei so etwas drangenommen werde kriege ich schwitzige Hände und Herzschläge bis zum Hals.. ich bin dumm, und bestimmt lachen die Leute über mich. Aber um auf die Schule zu kommen muss ich es könne.

Könnt ihr mich vieleicht Tipps geben das zu wiederholen damit es endlich in meinen Schädel geht und drinne bleibt oder ist es schon zu spät es zu lernen?

Ich fühle mich echt mehr als dumm, selbst kleine Kinder können es und ich? Ich kann es immer noch nicht.

Ich muss es am Ende Durcheinander, Rückwärts und vorwärts können... dan kommt ja auch noch geteilt dazu .... ich habe panische Angst es nicht mehr auf die Reihe zu kriegen.. das es dafür schon zu spät ist.

Bitte helft mir :'(

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Hallo Tami

Ich gebe deinem Vater recht, dass ein guter Abschluss und Bildung wichtig sind. Auch wenn es schön ist, dass du deinen Vater stolz machen willst, solltest du aber auch überlegen, welcher Bereich dir persönlich am Besten liegt und gefällt. Wo kannst du deine Begabungen entfalten? Was macht dir Spass? Wofür kannst du genug eigene Motivation aufbringen, dass du dir vorstellen kannst, deinen Alltag in den nächsten paar Jahren damit zu verbringen? Schreibe dir ein paar Antworten zu diesen Fragen auf, um der Antwort näher zu kommen, welche weiterführende Schule für dich am zutreffendsten sein könnte. Da gibt es schliesslich unzählige Varianten. Bei dieser Suche musst du dir auch bewusst sein, dass es in jeder Arbeit, auf jeder Schule und in jedem Ausbildungsweg Teile und Bereiche gibt, die dir keinen Spass bereiten oder schwer fallen. Ich finde es gut, dass du deine Schwäche erkennst. Du musst jedoch keine Angst davor haben, sie zu bewältigen! 

Es gibt viele Leute, die grosse Schwierigkeiten haben mit Mathematik, sich aber nie eingestehen, was sie nicht können. Vielleicht hast du diesen Rat auch schon gehört, aber du wirst nicht darum herum kommen: Du musst üben. Super, dass du weisst wo du anfangen musst - beim 1x1. Wenn es dir peinlich ist: Übe mit Spielen im Internet! Du musst das mit niemandem zusammen machen, die Arbeit kann dir sowieso niemand abnehmen. Aber du musst die Gewohnheit erlernen, diese Rechnungen zu lösen.

Klick dich zum Beispiel hier durch:http://www.lehrerweb.at/materials/gs/mathe/mathe_aktiv/1x1/1x1/Am Anfang kannst du, wenn du nicht weisst, wie die Rechnungen gehen, abzählen. Wenn du die Aufgaben immer wieder löst, wirst du die Lösung automatisch kennen. Dafür musst du sie häufig durchmachen. Es ist übrigens nie zu spät, solche Dinge zu lernen. Du darfst aber nicht aufgeben, wenn du beim ersten Mal die Antworten nicht weisst, sondern musst weiter üben. Du kannst auch aufyoutube.com1x1 eingeben, um dir per Videos Anweisungen geben zu lassen. Falls dir das nichts hilft, kannst du deine Lehrer fragen, was wahrscheinlich etwas mehr Überwindung braucht. Es muss dir aber nicht peinlich sein, es gehört zum Beruf der Lehrer, dir solche Dinge beizubringen!

Ich wünsche dir viel Erfolg! Liebe Grüsse

Claire

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten