Stelle ALLES in Frage

Hi. Ich habe seit einigen Jahren das Problem, dass ich mich über nichts mehr freuen kann. An irgendeinem Punkt habe ich irgendwie aufgehört, die Dinge um mich herum aus einem normalen Blickwinkel wahrzunehmen und seitdem gelingt es mir nicht mehr, mein Leben wirklich zu .. leben.

Klar, ich stehe noch immer jeden Tag auf, gehe zur Schule, esse, schlafe, nehme auch weiter brav meine Hobbys war und rede mit den Menschen in meinem Umfeld, sooft es der Anstand verlangt, aber hinter all dem steht einfach nichts mehr, ganz so, als hätte mein Selbst sich einfach in Luft aufgelöst.

Die meiste Zeit verbringe ich mittlerweile damit, mich zu fragen, welcher Sinn noch dahinter steckt, immer weiter zu machen. Aber keine Sorge, ich habe viel zu viel Angst vor Schmerzen und zu viel Achtung vor meinen Mitmenschen, als dass ich Selbstmord begehen würde. Trotzdem fühle ich mich schuldig, denn jeden Tag aufs Neue habe ich das Gefühl, alle um mich herum zu belügen, indem ich das Spiel namens Leben weiter mitspiele. Kennen Sie dieses Gefühl, das einen erfasst, wenn man beginnt die Regeln unseres Zusammenlebens, die Grundsätze, einfach ALLES, was das Leben ausmacht, in Frage zu stellen? Es fühlt sich schrecklich an, aber hat man einmal angefangen, darüber nachzudenken, gelingt es einfach nicht, wieder aufzuhören, obwohl man merkt, wie ungesund es ist.

Bitte, helfen Sie mir dabei, irgendwie wieder aus dieser gleichgültig-deprimierenden Weltsicht herauszufinden! Ich möchte einfach nur wieder Spaß am Leben haben. Normal sein.. Ich habe Angst und mit jedem Tag fühlt es sich mehr an, als würde ich verrückt werden.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Auf das Schöne konzentrieren

Liebe Conny

Wir alle möchten ein erfülltes und befriedigendes Leben führen. Wir alle möchten am Ende unseres Lebens sagen können: Ich habe gelebt. Ich bereue nichts. Mein Leben war erfüllt und aufregend. Doch viele Menschen werden das nie sagen können. Denn viele Menschen lenken ihren eigenes Leben nach dem Fahrplan von anderen Menschen und werden es dadurch auch nie schaffen ihre ganz persönlichen Wünsche und Ziele zu erfüllen. Denn wenn man sich ständig nur damit beschäftigt es den anderen Recht zu machen und das zu tun was andere von einem verlangen, dann verliert man seine eigenen Ziele aus den Augen und wird auch nicht glücklich werden. 

Aber zum Glück gibt es auch die anderen Menschen. Die Menschen, die die ihr Leben voll ausschöpfen, ihre eigenen Träume verwirklichen und sich nicht danach richten, was andere Menschen für richtig halten. Menschen die ein erfülltes Leben haben und dieses geniessen, gehen in sich und erforschen ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche. Du bist ein Mädchen, dass oft und viel nachdenkt. Versäume es nicht auch darüber nachzudenken was DU wirklich willst. Anstatt die Welt die Regeln der Gesellschaft ini Frage zu stellen, denk auch mal über DICH und DEINE Bedürfnisse nach!!!

- Was ist mir wichtig?

- Was macht mir "Spass".

- Was sind meine Träume? Wie erreiche ich diese? Wie soll mein Leben nicht sein.

- Was ist mein Ziel für nach der Schule?

- Bei welchen Menschen fühle ich mich am wohlsten? Wie kann ich die Beziehungen zu wichtigen Menschen verbessern?

- Welche Hobbies/Aktivitäten machen mir eigentlich gar keinen Spass? 

- Wann habe ich mich das letzte mal "echt" / "fest im Leben" gefühlt?

Durch diese Fragen lernst du dich besser kennen. Du begibst dich auch auf eine Reise in deine Zukunft. Die Antworten geben dir einen Entwurf für den Fahrplan den du in deinem Leben gehen möchtest. Es ist wichtig, dass du dein Leben so gestaltest, wie du Lust hast. Mach nicht das was die anderen dir vorschreiben. Gestalte deine Freizeit so wie DU willst. Es ist dein Leben und du bestimmst wie du es leben möchtest!

Versuch dich nicht nur auf die schlechten Dinge in unserer Gesellschaft zu konzentrieren. Ich geb dir zwar vollkommen Recht!!! In unserer Gesellschaft läuft so einiges schief!!! Viele Dinge könnte die Menschheit besser machen. Aber Geld/Macht/Interssenskonflikte/Intrigen führen immer wieder zu unglaublichen Situationen, die man nicht begreifen kann. Das ganze hat auch viele philosphische Aspekte. Vielleicht hilft es dir deine Gedanken niederzuschreiben. Dann kannst du alle gesellschaftskritischen Gedanken auf Blatt bringen und dadurch wieder etwas Ordnung in deinem Kopf schaffen. Ich verstehen, dass du vieles in Frage stellst, - das tu ich manchmal auch... Aber trotzdem ist es wichtig, die schönen Dinge im Leben nicht zu vergessen!!! Versuch die schönen Dinge bewusst wahr zu nehmen und auch dankbar dafür zu sein. Wenn man sich auf die Dinge konzentriert die gut laufen, die schön und positive sind, dann fühlt man sich auch glücklicher. 

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten