© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Stress in der Schule, fiese Freundinnen und keine Jungs

Hallo,

ich bin in letzter Zeit sehr traurig. ich habe keine beste freundin, mit der ich über alles reden kann. ich habe viele "normale" freunde, mit denen ich mich gut verstehe, aber ich kann ihnen nicht so vertrauen wie man einer besten freundin vertrauen kann. ich hatte nie wirklich glück in der freundschaft, immer wenn ich gedacht habe, sie ist meine beste freundin, hat sie mich ausgenutzt. ich bin schon seit über 4 jahren mit meiner angeblich besten freundin befreundet, aber sie hat jetzt eine neue beste freundin, mit der sie jetzt immer zusammen ist. sie sind nur noch zu 2 und immer wenn ich sie darauf anspreche, sehen sie bei sich keine Fehler und ich muss mich entschuldigen. ich mache es aber nur damit ich in der schule nicht alleine bin. es ist auch so in der Liebe, jeder Junge, der mich anspricht, sagt nur zu mir: deine freundin ist echt süss, kannst du viellecht mal fragen wie sie mich findet? und ich denke dann immer: ich find dich doch toll! aber an mich denkt niemand. ich bin zum glück gut in der schule ich schreibe wenig schlechte noten. aber manchmal habe ich zu viel stress wenn wir 4 prüfungen haben innerhalb von drei tagen. alle sagen dann immer: ach du bist ja eh immer gut! aber die haben keine ahnung wie ich lerne. ich lerne viel mehr als alle anderen!! und manchmal habe ich einfach keine kraft mehr!! ich kann es aber niemandem sagen, sie lachen mich nur aus!! wenn ich ehrlich bin, will ich auch gar nicht mehr leben, dann wäre nämlich alles besser, ich hätte dann kein stress in der schule, keine fiesen freundinnen, keine jungs, die sich nie für mich interessieren würden!! immer wenn ich versuche mich umzubringen, schaffe ich es nicht mir selber wehzutun. bitte gebt mir ein paar tipps wie mein leben besser wird! danke!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Auf dich hören und dir Gutes tun

Liebe Lilly

Der Weg ist doch nicht dir weh zu tun, sondern im Gegenteil alles zu machen, dass es dir besser geht. Du willst keinen Stress mehr in der Schule, keine fiesen Freundinnen und Jungs, die sich für dich interessieren. Nun, wie erreichst du das? Beginne mehr auf dich zu hören und auf dich einzugehen. Wenn der Stress in der Schule zu viel wird, und das ist ja nicht immer so, dann mach einen Schritt zurück und mach halt mal eine weniger gute Note. Entschuldige dich für gar nichts bei deiner Freundin, das hast du nicht nötig. Sie sind ja sowieso nur noch zu zweit. Auch wenn es schwierig ist und du jetzt etwas mehr alleine sein wirst als vorher, ist es wohl Zeit der neue Freundinnen zu suchen. Ich kann verstehen, dass du gerne eine beste Freundin hättest, der du alles erzählen kannst. Doch noch musst du auf dieses Mädchen warten, es wird aber bestimmt kommen. In der Zwischenzeit kannst du alle deine Probleme und Sorgen aufschreiben, das ist etwas, das sehr hilft um frei im Kopf zu sein. Wenn du ein grösseres Problem hast, das du lösen musst, dann versuch es in kleine Probleme aufzuteilen und eines nach dem anderen zu lösen. Wenn die anderen sagen "du bist ja eh immer gut", dann lass sie doch in ihrem Irrglauben, denn du weisst wieviel du für die Schule machst, du darfst einfach stolz darauf sein, nicht alle sind so fleissig. Und das mit den Jungs, das ist fies, wirklich, ganz vielen Mädchen geht es so. Auf den Richtigen zu warten, der einen genau so sieht, wie man wirklich ist, kann ganz schön anstrengend sein. Deshalb musst du versuchen in der Zwischenzeit soviel gute Dinge wie möglich zu erleben. In diesem Text geht es nicht darum, dass deine Probleme nicht gross sind, denn sie sind es, sie sind wichtig und bringen dich zur Verzweiflung, doch es geht darum, dass du beginnst, nach Lösungen zu suchen, Sachen zu ändern, manchmal auch Geduld zu haben und dich nach neuen Menschen umzusehen. Nicht alle Freundinnen sind gemein, aber wenn du bei den gemeinen bleibst, wirst du die guten nicht kennenlernen. Versuch in nächster Zeit wirklich lieb zu dir zu sein, wenn du Probleme hast, dann schreib sie auf oder such dir jemanden, der dir ein bisschen zuhört. Doch wichtiger als über die Probleme nachzudenken, ist, dass du versuchst, soviel Dinge wie möglich zu machen, die dir gut tun, dich entspannen und dich zum lachen bringen. Lass dir nicht von den anderen einen Schatten über deine Seele legen, dafür bist du doch zu gut.