bin schüchtern

Ich bin richtig schüchtern und leide echt darunter. Ich hasse es zb zu telefonieren und kann nicht auf Leute zugehen. Ich werde oft rot, wenn ich irgendwas sagen muss, auch wenn eigentlich gar nichts peinlich ist. Und ich lasse mich rumkommandieren, weil ich nicht Nein sagen bzw nicht gut verhandeln kann. Ich kann nicht auf Leute zugehen und es fällt mir schwer, über meine Gefühle zu reden. Es ist mir einfach unangenehm.

Ich hab kein Problem damit, wenn ich mit Freunden unterwegs bin, irgendeinen Mist in der Öffentlichkeit zu machen, und in dem Moment ist es mir dann auch egal, was die anderen von mir denken, aber wenn ich allein irgendwo bin, hab ich immer Angst vor dummem Kommentaren oder auch nur Blicken. Am liebsten würde ich einfach aufhören so zu sein, das Problem ist nämlich, meine Mutter ist genauso, aber mein Vater ist total extrovertiert und sagt, das muss man lernen. Ich kann's aber einfach nicht und ich weiß, dass es mein Charakter ist, aber ich würde es s gerne ändern.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

extrovertierter Kern in dir wecken

Liebe Anonym

Du beschreibst, dass du alleine schüchtern bist, aber unter deinen Freunden richtig aufblühen kannst und dann auch mal Mist baust. Das zeigt mir, dass du nicht nur schüchtern bist, sondern das auch ein frecher und extrovertierter Teil in dir steckt... du bist also nicht durch und durch schüchtern;) Die Extrovertiertheit deines Vaters schlummert noch irgendwo in dir und wartet darauf geweckt zu werden.  Auch wenn du das Gefühl hast, dich nicht ändern zu können, bin ich da anderer Meinung. Ich finde zwar nicht, dass du deinen ganzen Charakter ändern musst... im Gegenteil... ich finde es gut, wenn du dir treu bleibst!! Aber wenn du etwas selbstbewusster wirst, dann kann sich das für dich positiv auswirken und du wirst dich selbst besser fühlen. Deinem Vater muss ich Recht geben... man kann es tatsächlich lernen extrovertierter und selbstbewusster zu werden. Das ist ein Prozess und es braucht eine Weile bis du eine Veränderung spürst.

Wichtig ist, dass du nicht zu fest darum zu kümmerst, was die anderen denken... Du lebst für dich und nicht für die anderen!! Tatsache ist, dass du es NIEMALS allen Menschen in deinem Leben Recht machen kannst. Irgendjemand hat immer etwas zu meckern... egal wie fest du dich anstrengst und bemühst alles richtig zu machen. Wenn du dir das bewusst bist, fällt es dir vielleicht leichter nicht mehr so viel Wert auf die Meinung der anderen Menschen zu legen. Du bist ein sehr intelligentes Mädchen und weisst genau wo deine Schwachstellen sind. Deshalb heisst es jetzt üben üben üben.... Setz dir jeden Tag ein Ziel, dass du erreichen möchtest: z.B.

- eine Freundin/Tante anrufen

- jemand Fremdes nach der Uhrzeit fragen

- während eines Gesprächs Blickkontakt herzustellen

- erzähl einer Person, der du vertraust, von einem Gefühl das du empfindest (du entscheidest selbst wie viel du sagst... kannst ja am Anfang ganz klein anfangen)

- ein Mal am Tag bewusst nein sagen. usw.

Wenn du dann mal einige Telefonate getätigt hast, wirst du merken, dass du das gar nicht mehr so schlimm findest... Diese Übungen werden dir dabei helfen, etwas aus dir heraus zu kommen und dein Selbstvertrauen zu stärken. 

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten