das einzige was ich von meinen eltern wünsche

ich komme zuhause einfach nicht mehr klar. meine eltern belügen mich 16 jahre lang und lassen mich in den glauben dass meine halbbrüder meine brüder sind etc.. ich bekomme nur noch ärger zu hause wegen ganz banalen dingen, wie ich hab vergessen den müll rauszubringen und dann schreit meine mutter immer scheiß familie, ich hasse meine tochter etc.. meine eltern schmeißen mich dann auch manchmal mitten in der schulwoche raus und muss dann zusehen wo ich bleibe (meistens bei einer freundin). seit ungefähr einem halben jahr ritze ich ich mich und trinke alkohol, weil ich einfach nicht mehr weiß wohin mir meinen gefühlen. das einzige was ich von meinen eltern mir wünsche das sie mich in den arm nehmen und sagen das sie mich lieb haben. ich weiß echt nicht mehr weiter, könnt ihr mir bitte helfen?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Wo bekommst du Liebe und Zuneigung?

Liebe Wanda

Eltern machen Fehler und manchmal, so wie bei dir, sind sie total überfordert. Wenn deine Mutter ausflippt, ist das so ein Zeichen von Überforderung. Ich bin empört, dass sie dich einfach so immer wieder auf die Strasse stellen und gleichzeitig denke ich, vielleicht ist das das kleinere Übel. Wenn du in der Wohnung bleiben würdest und die Spannung ist so hoch, könnte es auch zu Gewalt kommen.

Leider glaube ich nicht, dass dein Wunsch in nächster Zeit in Erfüllung geht. Deine Eltern können dich nicht in den Arm nehmen und dir glaubhaft versichern, dass sie dich lieb haben. Vielleicht kann das in ein paar Jahren geschehen, wenn die Situation stabiler ist.

Also musst du dich fragen, wohin mit deinen Gefühlen und deinen berechtigten Ansprüchen nach Zuwendung. Es kann nur ausserhalb der Familie sein. Bitte lös dich von der Erwartung, dass deine Eltern dir das geben müssen, was du brauchst und schau dich um, wer in deinem Umfeld einen Teil davon abdecken kann. Welche vertrauenswürdigen Erwachsenen kennst du? Was unternimmst du mit Freunden, damit es dir gut geht? Richte deinen Blick auf dein weiteres Umfeld und stütze dich auf mehrere Personen um dich herum ab. Das macht dich nicht mehr so abhängig von deiner Familie. Bitte handle, dann befreist du dich aus der Opferrolle und kannst mitbestimmen, was in deinem Leben passiert.

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten