ich stehe völlig planlos da

Hallo,

Ich bin 20 Jahre alt und wohne (gezwungen) mit meiner Schwester in einer Wohnung. Sie ist älter als ich.

Ich bin nicht mehr zufrieden mit meinem Leben.

Das ich mit meiner Schwester zusammen lebe war nicht immer so.

Davor lebte ich mal bei meiner Freundin und mal bei meiner Oma aber hatte nie richtig einen Festen platz wo ich mich wohl fühlte. Als mich meine Freundin vor 2 Jahren verlassen hat musste ich halt bei meiner Oma bleiben was ihr nicht so Gefiel und mir auch nicht da ich eine sehr sehr sehr^^ kleines Zimmer hatte. Also habe ich mich entschieden in die ehemalige Wohnung meiner Mutter einzuziehen. Damals hatte meine Schwester eine eigene Wohnung und ihren eigenen Job.

Ich muss gestehen mir gings alleine sehr gut da ich meinen Freiraum hatte und nicht in einem kleinen Zimmer 'gefangen' war. Zu der Zeit ging ich auch brav in die Schule und hatte mein letztes halbes Jahr vor mir.

Aber nachdem Sie aufhörte in ihre Arbeit zu gehen, aus Gründen die ich heute noch nicht verstehe, und ihre Wohnung einfach so zurückgelassen hat und zu mir zog gings heftig Berg ab mit meiner Zufriedenheit und meiner Leistung.

Natürlich schiebe ich nicht alles auf meine Schwester aber es färbte auf mich ab und darauf hin habe ich die Schule abgebrochen und blieb 4 Monate zuhause. Ohne dass meine Mutter davon wusste. In diesen 4 Monaten habe ich einfach so getan als ob ich in die Schule ging und habe mehr oder weniger eine Lüge gelebt.

In den 'Sommerferien' habe ich mich in eine Abendschule angemeldet damit ich das letzte Jahr auch endlich abschließe.

Die ersten 3 Monate bin ich auch dahin gegangen jetzt bin ich wieder ins alte Schema zurückgefallen und hab aufgehört hin zu gehen aus Angst es nicht zu schaffen oder was auch immer Ich verstehe es selber nicht und stehe jetzt völlig Planlos da.

Ich hoffe wenigstens ein paar kleine Tipps zu bekommen wie ich endlich aus diesem planlosen leben rauskomme

danke :,(

Martin

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Raum zum Atmen und Sein

Hallo Martin

Du hast schon einen guten Anfang gemacht mit der Abendschule. Kannst du da wieder einsteigen oder braucht es nochmals einen ganz neuen Anlauf? Ein paar kleine Tipps möchtest du. Die grossen Dinge sind dir nämlich selber klar. Du brauchst einen Abschluss. Du brauchst einen Ort, wo du dich wohl fühlen kannst. Du brauchst ein rechtes Mass an Selbstbestimmung. Das ist dir klar, aber du siehst das richtig, wie kommst du dahin.

Ich glaube, du solltest bei deinem nächsten Anlauf für den Schulabschluss ein paar kleine Verbesserungen einplanen. Also du lernst und du gehst zur Schule und gleichzeitig verkriechst du dich zum lernen vielleicht besser nicht in ein kleines Zimmer, sondern gehst in eine grosse öffentliche Bibliothek. Dort ist es ruhig, es hat Licht und Luft und du kannst dort vielleicht besser lernen als zuhause. Oder vielleicht gibt es in deiner Umgebung einen ähnlichen Ort. Es ist wichtig, dass du an einem Ort lernst, wo du Platz hast für dich und deine Gedanken.

Wo könntest du dir sonst noch Freiraum verschaffen? Gehst du schwimmen? Joggen? Es ist so wichtig, dass du dich irgendwo bewegen kannst und du mit dir und deinen Gedanken alleine sein kannst. Wenn du dir das gönnst, findest du viel mehr Motivation wieder zu lernen und durchzuhalten.

Es sind kleine Tipps, die eine grosse Wirkung erzielen können. Das wünsche ich dir!

Bettina