immer noch zwischen X und Z

hei zusammen :)

also ich hab vor einem monat schon mal geschrieben (zwischen x und z). es ist zum verzweifeln. seit einem monat möchte ich von x. wegkommen. ich habe schon öfter versucht, ein bisschen distanz aufkommen zu lassen und ihn endlich als kollegen anzusehen.

vor gut 3 jahren habe ich das schon mal tun müssen, mit einem guten kollegen von mir. es hat 2 zum teil schmerzhafte jahre gedauert.

ich möchte es schaffen, echt. aber ich glaube, ich habe einfach angst vor diesen gefühlen. es war so schrecklich damals, ich habe wochenlang geheult, nur traurige musik gehört .doch jetzt kann ich sagen, dass ich das überstanden habe. ich möchte es wirklich hinter mir haben, jetzt schon und ich weiss, es braucht zeit. ich glaube, ich habe einfach angst vor dieser zeit... :S

Z .hat mich gefragt, ob wir mal zusammen lernen sollen, weil ich so schlecht bin in einem fach ;) und ich hab gesagt: gerne. klar wird es da nicht nur ums lernen gehen und ich freue mich eigentlich ;).x. hat das mitgekriegt. seither zickt er oft rum, und hat angefangen von einer zu reden, die in meine klasse geht.

ich weiss einfach nicht mehr weiter. tag für tag entscheide ich neu, was ich tun soll. X. schreibt mir ja auch immer, was es unmöglich macht,  ihn zu vergessen. es ist so schwierig. ich möchte neu anfangen, aber gleichzeitig frage ich mich auch... "betrüge" ich mich selbst, wenn ich jetzt mit Z. etwas anfangen würde,  gleichzeitig aber immer dieses komische gefühl nach X. haben würde... kann ich jemandem vorgeben, in einen anderen verliebt zu sein , nur um ihm nicht zeigen zu müssen, was ich wirklich für ihn empfinde?

klar wollte ich auch ein bisschen eifersucht in X. bezwecken, weil ich das mit Z.ihm ein paar mal unter die nase gerieben habe :P will er dasselbe jetzt bei mir auch? es ist sooo kompliziert... manchmal wünschte ich mir wir hätten uns nie kennengelernt...

danke vielmal :) lg

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

es geht um dich

Hei Mia

Ich kann dein Dilemma gut nachvollziehen. Es ist eine schier unmögliche Situation, in der du gerade steckst. Aber ich denke auch, dass du eigentlich bereits weisst, wie du vorgehen könntest, um weiterzukommen.

Im Moment bist du wie gelähmt, da du dich davor fürchtest, wieder eine so schlimme Zeit durchmachen zu müssen wie damals, als du dich auch von jemandem getrennt hast. Aber hey, du sagst selber, dass du dies nun überstanden hast. Du weisst also, dass du es schaffen kannst, auch wenn es weh tut. Das ist schon mal eine gute Voraussetzung. Findest du nicht auch?

Ich glaube, es bleibt dir nichts anderes übrig, als noch einmal in dich hineinzuhören. Versuche, dabei nicht zu werten. Wenn dann Gefühle kommen, lass sie zu und höre, was sie dir sagen. Das gleiche kannst du mit deinen Gedanken machen. Was willst du wirklich? Was will Mia? Wo ist ihr Herz? An wen musst du denken, damit es wie wild zu klopfen beginnt? Beginne nicht zu überlegen, was für dich gut oder vernünftig wäre oder sogar, was  X oder Z zu deiner Entscheidung sagen würden.

Vielleicht ist es eine gute Idee, mit Z zusammen zu lernen. Ich finde aber, du solltest es tun, weil du froh um Nachhilfe bist und nicht, um X eifersüchtig zu machen. Warum soll er denn eifersüchtig werden? Du willst ihn doch vergessen, oder? Warum ist es dir denn wichtig zu wissen, dass du ihn verletzen kannst, wenn du eigentlich von ihm loskommen willst? 

Siehst du, da sind noch einige Widersprüche, die du genauer anschauen kannst. Schmerzt es dich denn auch, wenn X nun von einer anderen redet? Was löst es in dir aus? Ich stelle dir absichtlich viele Fragen und hoffe, dass du damit zu mehr Klarheit kommst.

Wenn du dir ganz sicher bist, wie es mit X und Z weitergehen soll, ist es wichtig, dass du eine klare Linie einhältst. So wirst du auch X oder Z helfen, mit der Situation fertig zu werden. Momentan tanzt du ja noch ein bisschen auf beiden Hochzeiten und deshalb fällt es dir auch so schwer, dich eindeutig zu verhalten.

Der erste Schritt ist, dass du in dich hineinhören könntest. Sei ehrlich dabei und ich bin sicher, dass du dir klar werden wirst, wie es weitergehen soll. Nach deiner Entscheidung versuchst du, diese nicht ständig zu hinterfragen, sondern verhältst dich klar und eindeutig. Das wird es vor allem dir einfacher machen, aber eben auch den beiden Jungs.

Nur Mut - ich bin zuversichtlich, dass du dies hinkriegen wirst!

Liebe Grüsse

Larissa

PS: Keine Sorge, ich denke nicht, dass jemand herausfinden kann, wer du bist. Mit deinem Decknamen bleibst du anonym.

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten