so früh wie möglich ausziehen

Hallo liebes Kopfhoch-Team

Ich hätte mehrere Fragen..

Ich werde jetzt in zwei Monaten 18 und würde gerne so früh wie möglich ausziehen, da ich nur stress daheim habe und es einfach als beste Lösung sehe.

Nun mein Problem ist das finanzielle.. Ich habe jetzt erst mein 1 Lehrjahr angefangen und verdiene nur 750 im Monat.. Ich dachte an ein WG Zimmer. Nun dass ich mir das überhaupt leisten kann dachte ich dass ich mir das Kindergeld zukünftig auf mein Konto überweissen lasse.. Wisst ihr wohin ich mich da genau melden muss? Und wie viel Kindergeld mir ca zusteht?

Wisst ihr vll auch alternativen falls das mit der WG nicht klappen sollte?

Danke im voraus

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Budget erstellen

Hallo Nadine

Dein Bedürfnis so bald wie möglich auszuziehen, lässt auf eine Bereitschaft zur Selbstverantwortung schliessen. Allerdings hast du recht, es hat viel mit den finanziellen Möglichkeiten zu tun. Selbst wenn du volljährig bist, kannst du diese Entscheidung nicht alleine treffen. Die Kinderzulagen gehen an deine Eltern und werden vom Arbeitgeber ausbezahlt, die kannst du nicht direkt anfordern. Je nach Kanton sind sie unterschiedlich hoch, so ca. Fr. 200.-. Mit knapp Fr. 1'000.- ist es unmöglich alle Auslagen zu decken wie Krankenkasse, Wohnen, Fahrkosten, Essen, Reinigung, Handy, Kleider und was sonst noch anfällt. Schau dir hier mal die Liste an für ein Budget:http://www.budgetberatung.ch/Lernende.123.0.html



Du siehst, ohne deine Eltern geht es nicht. Sie sind gesetzlich verpflichtet, dich bis zum Ende der Lehre (max. bis zum 25. Geburtstag) zu unterstützen. Allerdings wird der Knackpunkt tatsächlich das Auswärtswohnen sein. Auch wenn du ein günstiges WG-Zimmer findest, sind die Kosten dadurch höher. Erstell mal mit deinen Eltern ein Budget, sie wissen ja, was sie zur Zeit alles für dich bezahlen. Und dann such eine Lösung mit ihnen, die für euch beide akzeptabel ist. Es könnte sein, dass du dafür mehrere Anläufe brauchst. Kopfhoch, ausziehen ist eine natürliche Entwicklung, auch wenn es manchmal länger dauert, als man hofft.

Bettina

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten