traurig sein um den Hund

ich kann einfach nich mehr,wir musssten gestern mein hund einschläfern weil er sonst leiden musste und ich konnte ihm nicht mal tschau sagen

immer wenn ich nach draussen schaue sehe ich ihn wie er im schneee spielt

ich würde allles geben um ihn nur einmal noch zu sehen...*

hilfe

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Abschied nehmen

Liebe Martina

ja, das zerreisst einem fast das Herz, wenn man den Hund einschläfern lassen muss - und dann noch ohne Abschied nehmen zu können, das ist schlimm.

Mach doch mal einen Abschieds-Spaziergang, nimm den Weg, den ihr oft gegangen seid und denk ganz fest an ihn. Erzähl ihm, was Ihr alles schönes zusammen erlebt habt. Was Du an ihm gemocht hast. Was Dich vielleicht auch geärgert hat. Sag ihm auch, dass Du nicht wolltest, dass er leiden musste und Du aber gerne Abschied genommen hättest.

Vielleicht magst Du irgendwo an einem schönen Plätzchen auf Deinem Spaziergang einen Steinturm bauen. Du kannst auch etwas dazu legen, was er gerne gemocht hat.

Und wenn Du traurig bist, später, so gehe wieder dahin zurück.

Vielleicht kannst Du ihm so immer mehr auch tschüss sagen... machs gut!

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten