völlig überfordert - und doch klar

ich bin eine junge mutter 25 jahre alt.habe zwei kinder von 2 und 4 jahren.neben bei mache ich meine ausbildung!da ich ein sehr kurvenreichen lebenslauf hatte,verschob sich alles etwas.ich hatte früher drogenprobleme.jetzt ist es so das ich alleine mit meinen kindern und der ganzen situation völlig überfordert bin,ich trinke regelmässig auch unter der woche,wenn ich anfange zu trinken kann ich nicht mehr aufhören,ich trinke bis ich am nächsten tag nicht mehr weiss was vorgefallen ist¨was soll ich tun wie oder wo kann ich mir hilfe holen?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Was hat geholfen?

Liebe Salima

du hast schon Erfahrung mit Drogen. Heute ist es Alkohol und früher waren es Drogen. Wie bist du damals weg gekommen? Hast du es mit einem Arzt besprochen oder ist es dir ganz alleine gelungen? Es ist leider so, dass dein Gehirn wieder so reagiert wie früher mit den Drogen. Du kannst es nicht kontrollieren und dieses Mal ist es Alkohol, der dich abhängig macht. Wenn man einmal abhängig war, bleibt man es, auch wenn man einen anderen Stoff nimmt.

Für dich heisst dies, ganz aufhören mit Drogen und Alkohol. Da du es nicht unter Kontrolle hast, musst du entweder von heute auf morgen aufhören oder, du hast nur soviel Alkohol zuhause, wie du dir erlaubst zu trinken. Wenn du eine Flasche zuhause hast, dann trinkst du die Flasche leer, das geht nicht anders. Also entweder du hast eine Flasche zuhause oder nicht. Das ist das Erste, was du machen kannst. Kein Alkohol zuhause.

Gestresst und überfordert zu sein mit zwei kleinen Kindern und einer Ausbildung ist normal. Erstaunlich ist, wie klar du deine Situation siehst. Wenn du akzeptieren kannst, dass du Hilfe brauchst, dann kann die Hilfe bei der Kinderbetreuung, in der Ausbildung und bei deinem Suchtverhalten sein. Überleg dir, welche Hilfe du annehmen kannst, und was du selber auf die Reihe bringen wirst. Du kannst das selber entscheiden, du hast auch uns gefunden. Du hast schon mehr wie einmal bewiesen, was du alles kannst. Und wenn du dich für eine Hilfe entscheidest, dann schau in deinem Wohnort, was es gibt. Wenn du nichts findest, komm nochmals hierher und gib uns deine E-Mail-Adresse an, dann helfen wir dir suchen. OK?

Bettina

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten