warum ausgerechnet ich?

Hi, ich habe hier schon mal geschrieben, wegen meiner Hautkrankheit (Keratosis Pilaris). Damals unter anderem Namen, aber ich habe ihn vergessen.

Also, wegen der Hitze habe ich mich jetzt mal dazu durchgerungen, was Kurzes in der Schule anzuziehen.

Leider fühle ich mich sehr unwohl, obwohl ich schon bei der Hautärztin war und ich eigentlich nur noch Punkte an den Armen hatte. Aber dann sehe ich wieder die wunderschöne Haut der anderen Mädchen und fühle mich hässlich und abstoßend. Ich halte fast die ganze Zeit meine Arme unter den Tisch, damit es niemand sieht (hab mich nur meinen Freunden anvertraut). Ich wurde aber trotzdem schon ein paar mal darauf aufmerksam gemacht, das geht bei mir total auf die Psyche. Ich sage dann immer, dass ich eine Sonnenallergie habe, weil ich Angst habe, von den Anderen endgültig ausgegrenzt zu werden. Besonders vor den Jungs wäre es mir peinlich, auch hätte ich Angst, durch dumme Sprüche von ihnen verletzt zu werden.

Wenn so etwas mal passieren wird (und das wird es sicher), was kann ich darauf erwidern?

Kann auch nichts Langärmliges anziehen, weil dann immer die Frage kommt:"Ist dir nicht warm?"

Das nervt auch auf Dauer. Ich frage mich vor allem:

Warum ausgerechnet ich? Keiner in meiner Familie hat diese Krankheit. Klar gibt es schlimmere Krankheiten, aber ich will mich einfach nicht damit abfinden, vor allem, weil ich auch endlich so schöne Klamotten anziehen können möchte wie andere Mädels. Ich hab auch noch keinen außer mir gesehen, der das hat.

Ich danke euch für eure Hilfe:-)

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

du bist mehr als deine Hautkrankheit

Hi Vanessa

Es tut mir sehr leid zu hören, dass du unter dieser Hautkrankheit so leidest. Dass du dich fragst. warum ausgerechnet du diese Krankheit haben musst, ist völlig verständlich. Du hast etwas für dich Störendes, das andere auch sehen können. Das macht es nicht einfach und besonders nicht bei so schönem Wetter. Gleichzeitig sagst du, dass es Schlimmeres gibt als deine Hautkrankheit und diese Einsicht kann dich auf die Dauer wohl am besten dabei unterstützen, damit du mit deiner Haut und deiner Krankheut einigermassen in Frieden leben können wirst.

Vielleicht hilft es dir, wenn du weisst, dass es viele Mädchen gibt, die unter den verschiedensten Sachen leiden, die wir nicht sehen, obwohl sie sichtbar wären. Das können zum Beispiel eine grosse Nase oder Sommersprossen sein. Wir schauen den Mädchen ins Gesicht und denken uns nichts dabei, obwohl die betroffenen Mädchen genauso so sehr darunter leiden wie du unter deiner Hautkrankheit. 

Das hat damit zu tun, aus welchem Blickwinkel man sich selber anschaut. Konzentrierst du dich nur auf deine Punkte an den Armen, siehst du vor allem diese und vergisst all die anderen hübschen Eigenschaften an dir. Ich könnte mir vorstellen, dass andere Mädchen oder Jungs nicht als erstes deine Arme sehen, sondern sich wahrscheinlich auf deine Augen und dein Lächeln konzentrieren. Wenn dich doch jemand auf deine Arme anspricht, versuche gleichgültig zu wirken und sage etwas wie: "Ach ja, ich habe da so einen Hautausschlag oder eine Allergie, ist aber nicht weiter tragisch." Für die anderen ist es auch wirklich nicht tragisch, da bin ich mir ziemlich sicher!

Für dich persönlich ist es anders und das kann ich wirklich gut nachvollziehen. Damit du weniger darunter leidest, kann du weiterhin professionelle Hilfe suchen wie die Hautärztin und dich selber weniger darauf konzentrieren. Du bist viel mehr als eine Hautkrankheit! Du bist Vanessa mit einer tollen Persönlichkeit und vielen positiven Eigenschaften. Daran ändern auch rote Punkte auf den Armen nichts. Verstehst du, wie ich meine?

Liebe Grüsse

Larissa

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten