wenn du gefühle für ihn hast, ist es das richtige?

Hallo liebes Kopf Hoch Team, ich habe ein kleines Problem, was ich euch gerne schildern würde. Ich bin 22 Jahre alt und habe vor ca. 2 Monaten einen Mann (26) im Internet kennengelernt. Wir hatten viel Email Kontakt und haben uns nach drei Wochen Email- Kontakt auch getroffen. Nun treffen wir uns seit einem Monat regelmäßig. Ich bin auch ziemlich verliebt in ihn. Allerdings habe ich ihn letztens gefragt was ich ihm eigentlich bedeute, bzw. ob wir zusammen sind. Drauf schrieb er, dass er mich sehr gerne hat und die gemeinsame Zeit mit mir immer super schön findet. Ich fand seine Antwort sehr süß, jedoch ist er mir ja irgendwie ausgewichen und hat nicht konkret geantwortet oder? Ein weiteres Problem ist, dass er Marokkaner ist und seit 6 Jahren erst in Deutschland lebt und studiert. Meine Mutter hat mir letztens ihre ganzen Bedenken geschildert. Warum ich mir ausgerechnet einen Ausländer ausgesucht habe, und dass Marokkaner Frauen als unterwürfig ansehen usw. Natürlich habe ich mich über seine Kultur informiert. Aber ich kann ihm doch trotzdem eine Chance geben oder? Ich bin momentan total unsicher und weiß einfach nicht mehr was richtig oder falsch ist. Sicher kann man sagen, wenn du gefühle für ihn hast ist es das richtige. Aber ich sollte ja auch irgendwie realistisch denken. Irgendwann möchte ich ja auch mal heiraten etc. Ich weiß nicht ob ich jetzt schon daran denken sollte? Bin einfach ziemlich verwirrt. Vielleicht könnt Ihr mir ein bisschen helfen. Liebe Grüße, Josephine

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Abwägen, ob ein gemeinsames Leben möglich ist

Liebe Josephine

Ich kann deine Unsicherheit gut verstehen, denn da ist die Verliebtheit und die Hoffnung auf eine Zukunft zu Zweit und auf der anderen Seite sind die Bedenken deiner Mutter ernst zu nehmen. Wenn es einfach nur darum geht, jemanden hier und jetzt zu lieben und mit ihm eine gute Zeit zu verbringen, dann ist dieser Mann für dich sicher gut. Ob er das auch für eine gemeinsame Zukunft ist, kannst du wohl erst in einiger Zeit abschätzen.

Wenn du dich in die Kultur eingelesen hast, weisst du, dass eine Heirat für einen Mann seiner Herkunft auch eine Existenzsicherung ist. Die rein romantische Vorstellung von Liebesheirat kann man sich in einem armen Land wie Marokko nur selten leisten. Mit seinem Studium in Europa hat er von seiner Familie sehr wahrscheinlich den Auftrag soviel Grundlage zu schaffen, dass ein ganzer Clan in Marokko davon leben kann. Das ist das Verständnis von Solidarität in einem Land ohne Sozialversicherung. Deine Rolle als seine Partnerin ist also eine viel umfassendere. Eine deutsche Frau muss für ihn als mögliche Mutter, als mögliches Familienmitglied in Marokko, als mögliche Einkommensquelle, als mögliche Sicherung seiner Aufenthaltsbewilligung und noch mehr taugen. Er hat zwingende Verpflichtungen gegenüber seiner Familie in Marokko und die stehen immer über seinen eigenen Wünschen. Diese individuelle Freiheit, die wir hier kennen, ist in seiner Kultur nicht akzeptiert.

Vielleicht suchst du Kontakt mit Frauen, die mit Marokkanern verheiratet sind oder waren, um in Gesprächen herauszufinden, ob du dir ein Leben mit diesen interkulturellen Differenzen vorstellen kannst.

Ein gutes Neues Jahr!

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten