wie ein Stück Dreck

meine mutter stresst mich derzeit voll ich weis nicht was ich machen soll mein kopf ist voll durcheiander. wen meine grosse schwester ihr was sagt und ich unrecht habe aber ich weis das cih recht dan will ich meine schwester auch darauf ansprechen warum sie so ein scheiss spricht, aber leider kann ich sie nicht ansprechen weil meine mutter sonst ihre psycho anfälle kriegt ich hasse sie einfach. morgen habe ich gerburtstag und meine familie hat mein geburtstag vergessen sie müssen sich ja alle auf meine nichte kümern den sie hat ja ejtzt auch bald geburtstag. Ich komme mir wie ein stück dreck vor. Wen ich stress habe dan würde ich am liebsten voll los weinen auch wen ich schon etwas älter für das bin. Manchmal denk ich auch oft an selbstmord aber ich weis nicht so recht ob es würklich etwas nütz den in 3jahren bin ich volljährig und kann ausziehen und machen was ich will... könnt ihr mir aber ein TIP geben was ich jetzt machen soll ich bin voll traurig und durcheinander,,,,,

liebe grüsse bye bye

Toni

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

lass jemanden vermitteln zwischen euch

Hallo Toni

dann wünsche ich dir erst mal ganz viel Glück zum Geburtstag! Dass das nächste Jahr für dich ein gutes Jahr wird!

Ja, das tut weh, wenn in der eigenen Familie sogar der Geburtstag vergessen wird - da kann man sich wirklich wie ein Stück Dreck vorkommen. Hast du eine Gelegenheit, ihn mit Freunden zu feiern? So dass du dich mit jemandem freuen kannst? Ich glaube, das wäre schöner, als zu Hause darauf zu warten, dass es vielleicht doch noch jemand merkt.

Ich finde es wichtig, dass sich etwas verändert in deinem Familienleben. Es ist traurig, wenn du an Selbstmord denkst, weil du dich zuhause nicht wohl fühlst. Die Frage ist, ob du jetzt lieber möchtest, dass sich etwas verändert bei euch zuhause, oder ob du lieber mal weg von dort möchtest.

Das Wichtigste ist, dass deine Mutter weiss, dass du so nicht mehr weiter machen willst. Vielleicht möchtest du ja jemanden, der dir hilft, ihr das zu sagen. Das kann ein Erwachsener aus deinem Umfeld sein - das kann aber auch jemand von einer Jugendberatungsstelle sein. Such dir dort Hilfe, wo du glaubst, dass du sie so bekommst, wie du möchtest.

Wenn du mal eine Zeitlang weg von zuhause möchtest, so kann das bei Freunden oder Verwandten sein - oder bei einer Pflegefamilie. Aber auch da sollte eigentlich ein Erwachsener zwischen dir und deiner Familie vermitteln. Alleine schafft ihr es wohl kaum mehr, anders und besser miteinander auszukommen.

Ich weiss nicht, was du gemeint hast, wenndu von "Psachoanfällen" von deiner Mutter schreibst: aber vielleicht können sie vom Jugendamt auch deiner Mutter weiterhelfen?

Weisst du, manchmal ist es ganz wichtig, dass man nicht aufhört, sich für eine bessere Situation einzusetzen. Es ist zu lange, noch drei Jahre zu warten, bis du volljährig bist.

Ich wünsche dir die Kraft, mit Hilfe von aussen etwas zu verändern. Wenn du dich entschlossen für dich selber wehrst, dann zeigst du dir, dass du dir mehr wert bist als ein Stück Dreck. Kopfhoch!

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten