top of page

wie sage ich es meiner mutter?

hey, ich habe im moment ein großes problem, bei dem mein laptop die hauptrolle spielt...

meine mutter hat auf !meinem! netbook den einzigen administratoraccount gehabt, an den sie in den 2 jahren, die ich dieses netbook hatte, vielleicht 3 mal drangegangen ist. nie wurden updates gemacht, ich durfte/konnte keine programme installieren und hatte eine zeitsperre an meinem account, die ich allerdings heimlich umgehen konnte.

eines tages ging mein firefox nicht mehr, ich habe einen virencheck gemacht und 20 viren gefunden. (ist ja auch klar wenn meine mutter mit dem einzigen account der dazu fähig war nie updates für das antivirenprogramm genacht hat!) daraufhin habe ich versucht mein netbook auf werkseinstellungen zurückzusetzen. leider ist dabei irgendwas schiefgelaufen, jetzt sitze ich hier seit einem halben jahr mit einem netbook mit halb formatierter festplatte und defektem betriebssystem... mein netbook macht garnichts mehr ausser bei jedem start eine blöde fehlermeldung anzuzeigen.

natürlich ist meiner mutter nach einiger zeit aufgefallen, dass ich nicht mehr am netbook bin, und hat mich darauf angesprochen.

ich traute mich nicht ihr zu sagen das es kaputt ist, weil ich das ja eigendlich selber schuld bin. (obwohl meine mutter auch teilschuld hat, wenn sie die updates gemacht hätte, wären keine viren gekommen...)

ich erfand also stattdessen dass es weg wäre, was sich später als nicht wirklich intelligent entpuppte.

(ich muss zugeben, ich bin sehr paranoid wenn es um private daten geht und dachte/denke, dass ein teil der daten noch existieren und bei einer reperatur oder sonst wie noch eingesehen werden können... das ist eigendlich der hauptgrund für die lüge, ich habe einfach angst dass man die daten "retten" und damit auch einsehen könnte.)

seitdem bekomme ich immer ärger weil ich mein netbook "verschlampt" habe.

ich habe bei einer hotline angerufen, man kann das netbook retten, muss es aber samt kaufbeleg etc. einschicken, und den hat meine mutter... (die garantie läuft noch, die reperatur ist also gratis.)

ich war seit einem halben jahr nicht mehr richtig im internet, ich habe zwar in der schule und bei freunden internet, aber zuhause nicht...

ich brauche für die schule internet und einen eigenen computer. die schule setzt idiotischerweise vorraus dass man einen laptop hat (für powerpoint präsentationen etc.) und meine mutter hat nur einen festen pc an den ich nicht dran darf.

ich habe genug geld für einen neuen, richtigen laptop gespart und könnte mein altes netbook nach der reperatur meiner kleinen schwester schenken. ich darf mir aber leider erst wenn ich mein netbook "wiedergefunden" habe einen neuen laptop kaufen...

ich traue mich einfach nicht meiner mutter die wahrheit über mein netbook zu sagen.

könnt ihr mir helfen? was kann ich tun und wie soll ich es meiner mutter sagen? vielen dank

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

schlimmer kann es nicht werden

Hey Julia!

Die Hauptrolle in deinem Drama spielt nicht das Netbook sondern die Lüge. Die Lüge hat sowas von Beine bekommen, das werden immer mehr, je länger es dauert.

Nehmen wir mal den allerschlimmsten Fall an. Du gestehst, dass beim update etwas schief gegangen ist und das netbook blockiert ist. Du bringst das Teil einem Informatiker, der das netbook neu aufsetzt. Du bezahlst die Reparatur.

Wenn dein Netbook neu aufgesetzt wird, interessiert das den Techniker überhaupt nicht, was für Daten du da drauf hast. Der hat gar nicht die Zeit, sich durchzuklicken. Er wird versuchen, dass so schnell wie möglich zu machen, weil es nämlich seine Arbeitszeit ist und er dir nicht soviel dafür verlangen kann. Also das mit der Paranoia kannst du dir abschminken.

Bleibt die Frage nach der Schuld. Das Netbook ist schuld! Du hast dein Bestes versucht, deine Mutter hat ihr Bestes versucht. Ihr seid beide keine Fachleute sondern ganz gewöhnliche Anwenderinnen, die nicht wissen können, was alles passieren kann.

Und wie kommst du aus dem Schlamassel wieder raus? Du weisst es, es gibt nur das Aufdecken der Lüge. Du kannst dir überlegen, wieviel von der Lüge zu offen legen willst. Hast du das Netbook gerade eben gefunden und den Fehler gerade eben gemacht mit dem misslungenen update? Oder hat das alles vor einem halben Jahr stattgefunden und du sagst deiner Mutter, dass du dich nicht getraut hast, es dir zu sagen?

Deine Mutter wird sich viele Gedanken machen, weshalb du nicht getraust, ihr so etwas zu erzählen. Sie wird sich fragen, warum du Angst vor ihr hast und vor ihren Reaktionen. Sie wird sich überlegen, was du ihr sonst noch alles verheimlichst. Sie wird dich fragen, ob du ihr überhaupt vertraust. Ich fände es sehr schön, wenn du all diese Fragen mit deiner Mutter in einer ruhigen Zeit ansprechen könntest (vielleicht während sie kocht oder so was). Ich bin sicher, dass deine Mutter das Vertrauen zwischen dir und ihr VIEL höher gewichtet als das netbook. Und Mütter wissen, dass ihr Kinder mal einen Blödsinn machen, also befreie dich von dem Schlamassel. Es kann nur besser werden...

bettina

bottom of page