abends depressiv

Hallo liebes KopfHoch-Team,

nachdem ihr mir gut geholfen habt, dachte ich mir ich wende mich wieder an euch.  Also, ich hab auch das problem dass ich (fast) jeden Abend in eine art depression (ka ob es so schlimm ist, ich auf jeden fall sehr sehr traurig) verfalle. das schlimme eigentlich ist dass ich nicht weiß, warum ich traurig bin. Meistens bin ich den ganzen, restlichen abend "depressiv" abundzu werde ich aber auch wieder "glüccklich".  Könnt ihr mir vll tipps geben, wie ich das in den griff bekommen kann bzw. dass es mir nicht so gut geht?

danke im voraus Reikimanu

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Dinge, die dich glücklich machen

Liebe Reikimanu

Es ist nicht immer einfach herauszufinden, warum man traurig ist. Oft ist es nicht ein Grund oder Gründe, sondern die Einstellungen, die man hat. Einstellungen, die man sich selber gegenüber oder der Welt und anderen Menschen gegenüber hat. Man gerät dann in ein negatives Denken über sich und die Welt.

Darum solltest du immer versuchen, deine Gedanken auf positives oder neutrales zu lenken. Zum Beispiel auf Dinge, die du gut machst oder gemacht hast, die du schon erreicht hast, die du an dir magst und auf die du stolz bist. Es ist nicht so einfach seine Gedanken selber zu steuern, aber es gibt einfache Tricks, wie dass du all diese positiven Dinge an dir und an deinem Leben in einer Liste zusammenstellst und diese Liste immer wieder durchliest. Du kannst sie auch immer dabei haben. Schreibe dir Erinnerungen auf, die dich glücklich machen und versuch ab und zu dich intensiv daran zu erinnern und diese glücklichen Momente innerlich aufleben zu lassen. Nimm dir für den Alltag kleine Ziel vor, die du gut erreichen kannst und am Abend darauf zurückblicken kannst. Und speziell für den Abend, solltest du dich mal in einem guten Moment hinsetzen und überlegen, was dich alles glücklich macht. Schreib auch dazu eine Liste (Nägel lackieren, Zeitschrift lesen, Mit Freundin telefonieren, Chai-tee trinken...) und tu jeden Abend ein paar Dinge davon. Und zwei Dinge, die immer gut sind, um in bessere Stimmung zu kommen, ist mit Freunden und Familie sprechen - über gute und schlechte Dinge -, Bewegung, frische Luft, gutes Essen und Sonne.

Liebe Reikimanu, probier diese Dinge aus, es braucht etwas Geduld und es braucht Anstrengung, denn es gibt keine Tricks, die sofort "wirken". Vielleicht merkst du nach einer Weile, dass auch diese Dinge dir nicht weiterhelfen. Wenn das so ist, dann würde ich dir raten dich bei einer Beratung für Jugendliche zu melden, denn wenn du eine richtige Depression entwickelst, wird es dir helfen, wenn du durch professionelle Hilfe unterstützt wirst. 

Lieber Gruss

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten