einfach egal

Seit einiger Zeit läuft bei mir schon einiges nicht so wie ich es mir erwünscht hätte.

Es hat sich einiges zugetragen, sowohl in der Familie als auch selbst bei mir.

Zur Zeit bin ich Abiturient, und ich schreibe schlechte Klausuren, und es ist mir einfach egal.

Ich habe an Gewicht zugenommen, es ist mir egal.

Ich habe Pläne wie zb. An einem Roman schreiben, mir kommen die Ideen wie geflogen und ich schreibe einfach nicht, es ist mir egal.



Ich weiß nicht wer ich bin...

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Zeit im Umbruch

Hallo Lee

Wie du schreibst, hast du in der letzten Zeit einiges an Veränderungen erleben müssen. Einiges ist anderes geworden, einiges ist nicht nach deinen Vorstellungen gelaufen. Eine Zeit des Umbruchs. Und das zehrt an der eigenen Energie. Bei deinen Worten kommt mir das Bild eines Zuschauers in den Sinn, der auf der Tribüne sitzt und dem Schauspiel des Lebens zuschaut - vielleicht gelangweilt, vielleicht überfordert, vielleicht müde. Es fehlt die Leidenschaft. Es fehlt die Kraft um aufzustehen. Und doch ist da der Wunsch, dass alles wieder in Ordnung kommt. Die Sehnsucht, dass Vertrautes einen umgibt und stärkt. Ausgebrannt. Leere.

Überlege, was in dieser Zeit der Veränderung dennoch konstant geblieben ist. Wo findest du ein bisschen Beständigkeit? Greif darauf zurück. Ich habe den Eindruck, dass du erschöpft bist. Achte jetzt bewusst auf die kleinen Dinge, die dir Freude bereiten und pflege sie. Das pflegt auch dich. Richte dir täglich eine Zeit-Insel ein, wo nur dir gehört und du das machst, was dir gut tut: etwas für die Seele, etwas für den Geist, etwas für den Körper. Vielleicht magst du beim Körper beginnen, denn wenn man sich körperlich wieder wohler fühlt, dann gesunden auch Geist und Seele wieder. Wichtig ist aber, dass du in kleinen Schritten voran gehst. Nimm dir nur wenig vor, damit setzt du dich nicht unter Druck.

Solche Zeiten der Leere haben auch ihre positive Seite. Denn wenn ein Glas randvoll ist, mag es nichts mehr aufzunehmen und läuft über. Ein leeres Glas hingegen bietet wieder Raum um Neues aufzunehmen. Ein Wandel kann stattfinden und neue Einsichten können gewonnen werden. Auch in das eigene Wesen. Ein weiser Schriftsteller schrieb dazu: Wer sich bewusst ist, dass Gelingen zu Misserfolg und Misserfolg zu Gelingen führen kann, mit dem kann man über die Wandlungen reden. (Lü-shih Ch'un Ch'iu)

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten