© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

freund im knast

hallo ich komm gleich zur sache ohen herumgerede

einer meiner besten freunde sitz im knast ich habe es heute erfahren er ist 14 jahre dun wir heuer 15 ich bin so am boden was soll ich jz tun? ich würde ihn gerne besuchen dort udn mit ihm reden ich hab ihm noch gesagt vor 2 wochen er soll auf sich aufpassen nachdem er mir erzehlt hat di polizei sucht ihn immer wenn ich an ihn denke könnte ich zu weinen beginnen warum? der vater einer freundin von mir arbeit in dem knast wo er ist udn erkundigt sich was mach ich wen ich ihn lange nicht mehr seh? was soll ich sagen wenn ich ihn besuche was ich fix möchte=? ich weiß esi st kein problem aber di frage udn di angst davor das ihch ihn mind. 5 monate nicht mehr seh der gedanke macht mir solche angst ich mein ich bin 14 und muss in hefen wen besuchn gehn wie krass is des denn? bitte um antwort bussi lg

unbekannt

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

dich fragen, wieso das passiert ist

Liebe Unbekannte

ich bin nicht ganz sicher, was denn eigentlich deine Frage ist...

Das eine ist ja, dass du traurig bist, dass er im Knast sitzt. Vielleicht verstehst du ja auch gar nicht, was und wieso er denn eigentlich etwas angestellt hat? Das kann ganz schön verunsichern, wenn man jemanden gut kennt und dann hat der plötzlich eine ganz andere Seite und landet dann im Knast. Vielleicht magst du ihm einen Brief schreiben darüber? Da könntest du ihm sagen, dass du nur die andere Seite von ihm kennen gelernt hast und jetzt traurig darüber bist, dass er im Gefängnis sitzt.

Vielleicht kannst du ihn mal besuchen? Ich weiss nicht, wie das geregelt ist. Ob alle jemanden besuchen können, oder ob man da einen Antrag stellen muss. Und vielleicht ist das bei Jugendlichen auch wieder ganz anders. Da erkundigst du dich am besten gleich beim Gefängnis. Ruf einfach mal an, die geben dir sicher gerne Auskunft. Oder frage den Vater deiner Freundin. Den kannst du auch fragen, wie es denn so in einem Gefängnis für Jugendliche aussieht - das weiss ich nämlich auch nicht.

Weisst du, die fünf Monate, die musst du jetzt einfach durchhalten. Das gibt es nichts, was du machen könntest. Aber du kannst deinem Freund schreiben, oder eben besuchen. So kannst  du ihm auch zeigen, dass du ihn trotzdem magst. Ich könnte mir gut vorstellen, dass deine Eltern oder sonst Erwachsene es nicht gerne sehen, wenn du so deinem Freund im Knast nachhängst. Weisst du, vielleicht haben sie dann Angst, dass du auch auf die schiefe Bahn gerätst. Du siehst vielleicht mehr deinen Freund, den du vermisst - und sie sehen wahrscheinlich mehr den jungen Mann, der etwas verbrochen hat und dafür eine Strafe bekommt. Wenn du deinen Eltern klar machen kannst, dass du verstehen möchtest, was denn da eigentlich passiert ist und wieso er eine Strafe verdient, dann können sie dich vielleicht sogar unterstützen. Dann müssen sie dich nicht "warnen vor ihm" - und du musst ihn nicht verteidigen. Verstehst du, was ich meine?