rausschmeissen

Hallo



Ich bin bereits 20 Jahre alt. Meine Eltern sind geschieden und mein Vater bezahlt Alimente. Er hat eine neue Partnerin und mit ihr zusammen ein Kind. Ich habe meine erste Ausbildung beendet und möchte jetzt eine zweite beginnen. Mein Vater ist bereit, weiterhin zu zahlen.

Ich wohne bei meiner Mutter, aber das geht kaum mehr. Wir haben immer Streit wegen Kleinigkeiten. Sie will mich ständig rausschmeissen, ich solle zu meinem Vater, sie wolle mich nicht mehr. Dieser würde mich zwar gerne aufnehmen, aber es hat zu wenig Platz.

Meine Mutter hat nun zu mir gesagt, ich solle "verschwinden und verrecken".

Was soll ich machen? Mir eine Wohnung nehmen? Muss dann meine Mutter auch etwas daran zahlen? Kann sie mich überhaupt rauswerfen?

Vielen Dank für Info!

sonnenstern

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Erwartungen klären

Hallo sonnenstern

Das ist ganz schön hart, was deine Mutter zu dir sagt.  Es kann sein, dass sie aus Überforderung so reagiert hat. Vielleicht wünscht sie sich, du wärst immer noch ihr kleines Mädchen von damals.  Versuch mit ihr nochmals über das Zusammenleben unter selbem Dach zu reden. Ich kann mir denken, dass sie gewisse Vorstellungen hat, wie Mutter und (erwachsene)Tochter zusammenleben könnten. Und dann vergleiche das mit deinen eigenen Erwartungen. Dann versucht gegenseitige Abmachungen zu treffen, wie ihr das Zusammenleben künftig regeln wollt. Überlege auch, was für Gründe du hast, noch weiter bei deiner Mutter zu wohnen. Liegt es mehr am Finanziellen, oder ist es die Nähe zu deiner Mutter. Und welche Vorteile hätte deine Mutter, wenn du weiter bei ihr wohnst.

Entschliesst du dich jedoch auszuziehen, dann gibt es auch die kostengünstigere Möglichkeit: ein Zimmer in einer WG oder in Untermiete. Auch gibt es höhere Fachschulen, die eine Unterkunft im Studentenwohnheim anbieten. Zudem haben viele Fachschulen ein öffentliches Anschlagbrett mit Wohnangeboten. 

Deine Mutter ist nicht verpflichtet, dir eine Wohnung zu zahlen. Nützlich wäre es, wenn du neben deiner Zweitausbildung etwas Geld dazu verdienen kannst. Auch kannst du abklären, ob du ein Stipendium erhalten könntest. Je nach Art der Ausbildungsstelle gibt es eigens Stipendienberatungsstellen. Ich kann nicht abschätzen, ob deine Mutter es übers Herz bringen würde, dich tatsächlich und endgültig rauszuschmeissen. Warte auf einen Moment, wo ihr nicht im Streit seid und miteinander reden könnt. Und mach du den ersten Schritt: klär mit ihr die Situation.

karin

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten