© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

schlechtes gewissen

hi bettina ich habe nochmal fragen !! meine mutter ist im krankenhaus. es hat sich herausgestellt dass meine mom 2 tumoren hatte an den eierstöcken und dann hatte sie noch irgendwas an der leber. jetzt habe ich mit ihrem freund telefoniert. er kam auf das thema, dass meine mom oft weint wegen mir, weil ich mich da fast nicht mehr melde und dass er mich auch noch lieb hat. und dass wir uns doch alle gut verstanden haben und so! und dann sagte er noch, dass ich mich mit mama mal aussprechen sollte. ich weiss nicht was ich machen soll,klar würde ich gerne da hin wegen meinem bruder den ich so vermisse und ich wollte auch mit meiner mom reden wies ihr geht und so aber ..... ich weiss auch nicht irgendwie bin ich in der sache auch stur, weil ich weiss, dass dann wieder gesoffen wird,.... man ich habe keine ahnung, was ich machen soll ... kannst du mir vielleicht einen tip geben ? diese tumoren, die meine mom hatte, können die eigentlich auch vom alkohol kommen oder so? und warum sagt meine moms freund, dass er mich noch lieb hat und dass ich da hin kommen soll und mich mit meiner mom aussprechen soll,kann ich das nicht auch übers telefon machen ??

und warum sagt er mir, dass meine mom oft wegen mir weint, will er das ich ein schlechtes gewissen habe und denke dass ich was falsch gemacht habe ? vielleicht habe ich ja auch was falsch gemacht. vielleicht hätte ich da mal öfter anrufen sollen. vielleicht wäre das mit meiner mom dann ja auch nicht passiert. vielleicht hatte sie ja auch zuviel stress wegen mir, weil ich nicht mehr bei ihr war oder so. vielleicht hätte ich zu meiner mom sagen sollen dass es nicht so schlimm sei wie sie die schuld auf mich geschoben hat, ... ich denke jetzt oft darüber nach, was meine moms freund gesagt hat! ich weiss es einfach nicht ... helf mir und geb mir einen tip oder so ..... keine ahnung !!!!

vanessa

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

an Tumoren sind nicht Kinder Schuld

Liebe Vanessa, wenn deine Mutter krank ist, hat das sehr viel mit ihrer Lebensweise zu tun, mit dem übermässigen Alkohol trinken, vielleicht raucht sie auch, vielleicht schläft sie wenig, vielleicht isst sie nicht so gesund. Ganz bestimmt sicher kannst du bei ihr keine Tumoren auslösen, du kannst sie ärgern, du kannst sie verletzen, du kannst sie enttäuschen, aber du kannst niemals Schuld sein an ihren Tumoren. Deine Mutter ist selber verantwortlich für ihr Leben und ein bisschen ist sie auch noch verantwortlich für dich. Du aber bist die Tochter. Bitte Vanessa, kehr die Rollen nicht um, Kinder sind nicht verantwortlich für ihre Eltern. Du hast ja selbst gesehen, dass du sie nicht abhalten kannst vom Trinken. Dein Einfluss ist klein, viel zu klein, weil du die Tochter bist.

Warum bist du so misstrauisch gegenüber dem Freund deiner Mutter? Vielleicht spürst du, dass er dich auf eine Weise gerne hat, die dir nicht angenehm ist. Dann hör auf dich selber, lass dich nicht voll quatschen, wenn du spürst, dass da etwas nicht ganz stimmt.

Es ist schon klar, dass der Freund deiner Mutter vermitteln möchte zwischen dir und ihr. Er möchte, dass deine Mutter wieder zufrieden ist und glaubt, dass du dazu nur Hand bieten musst. So einfach ist es aber nicht. Das habt ihr beide in den letzten Jahren oft versucht. Es ist darum so schwierig, weil deine Mutter die Meinung ändert je nach Alkoholpegel. Wenn sie jetzt aus dem Krankenhaus heim kommt und nüchtern bleibt, dann könnte sich etwas ändern. Falls die Aerzte gemerkt haben, dass deine Mutter ein Alkoholproblem hat, könnte das etwas bringen.

Vanessa, lass dich nicht verwirren, bleib klar im Kopf und wenn du mit deiner Mutter redest am Telefon, dann sag ihr, dass du möchtest, dass sie ganz gesund wird, geheilt von den Tumoren und vom Alkohol. Und bitte pass auf mit deinem eigenen Trinken, bei deiner Mutter hat das auch ganz locker begonnen. So fängt es immer an, niemand ist von Anfang an Alkoholiker, alle denken, sie haben es im Griff. Genau du weisst ja, Alkohol löst kein einziges Problem, er macht nur eine Menge neue Probleme. Und Vanessa, natürlich machst du Fehler, das darfst du, alle Menschen machen Fehler. Auch ich, sonst wären wir alle unausstehlich und unmenschlich.

Aber alles was du mir schreibst, zeigt mir, dass du dir viel Mühe gibst, es richtig und gut zu machen. Hoffentlich merkt deine Mom mal, was für ein tolles Mädchen sie hat!

und weiterhin Kopfhoch