zu stolz

liebes Ihr...

Ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll... also ich bin 18 Jahre alt und mein Leben ist am arsch. Ich habe eine beziehung die nicht funktioniert, welche ich auch schon versucht habe zu beenden (mehr als ein mal) was jedoch nicht geklapt hat. Ich habe wieder angefangen zu ritzen. Die selbsmordgedanken sind auch wieder da... Ausserdem hätte ich schon länger meine Periode bekommen sollen, sie ist jedoch immer noch nicht da. Tja... ich bin jedoch zu feige um mir einen schwangerschaftstest zu kaufen. Ich kann und will mit niemandem sprechen der mich kennt weil das mir das gefühl gibt ich suche Mitleid... ich will kein Mitleid! Und ich will auch nicht zum psychiater. Auf der anderen seite will ich nicht wieder in ein Loch stürtzen. Ich möchte in den arm genommen werden und das man mir sagt man hat mich lieb... Arrrggh! Kurz gesagt... es geht mir scheisse und ich brauche Hilfe, bin jedoch zu stolz um sie mir zu hollen... aber ich falle immer tiefer in das loch wenn ich nicht bald etwas unternehme...

Danke für die schnelle antwort,

Liebe Grüsse.

Rainbow

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Etwas unternehmen

Hallo Rainbow

Unser menschlicher Körper ist wie ein sensibles Instrument, das rasch anzeigt, wenn es einem nicht gut geht. Ebenso zeigen sich auch Gefühle über Körperbefindlichkeiten. Nicht umsonst gibt es Redewendungen wie: vor lauter Angst kein Wort herausbringen; Schiss haben; eine Wut im Bauch haben; das geht mir an die Nieren; und, und und... Unser Körper reagiert auf unsere Befindlichkeit meist direkter als wir es im Kopf wahrhaben wollen. Und so hat es durchaus seine Berechtigung, wenn gesagt wird, man soll auf sein Bauchgefühl hören. Das bedeutet zugleich auch, seinen eigenen Gefühlen zu trauen und für sich selber zu entscheiden.

Sag deinem Liebsten, was du von ihm erwartest und was du gerne hast. Und dann, nimm dir mal eine Auszeit von deiner Beziehung. Das heisst nicht, dass du grad schlussmachen musst. Sondern hör in dich hinein, ohne dass du von aussen und durch andere abgelenkt wirst. Und dann spür, was dir wichtig ist. Möchtest du die Beziehung weiterhin? Möchtest du eine mögliche Schwangerschaft annehmen? Du bist es, die entscheidet und die bestimmt welchen Schritt sie in ihrem Leben macht. Die anderen kümmert das in fünf Jahren längst nicht mehr. Übrigens, es ist nicht einfach, sich Hilfe zu holen. Man muss nämlich zuerst einmal wissen für was man Hilfe annehmen will und dann muss man unterscheiden zwischen gutgemeinten Ratschlägen und hilfreichen Informationen. Du entscheidest.

Liebe Grüsse

Karin

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten